Advertisement

Schnittstellenmanagement bei M&A-Transaktionen

  • Authors
  • Florian Hawranek

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Schnittstellenmanagement als erfolgskritische Aufgabe bei der Durchführung von M&A-Projekten

  3. Gestaltungsempfehlungen für das Schnittstellenmanagement von M&A-Projekten

  4. Back Matter
    Pages 373-415

About this book

Introduction

Mergers & Acquisitions (M&A) sind ein wichtiges Instrument der strategischen Unternehmensführung. Zur Bewältigung der heterogenen, M&A- und fachspezifischen Teilaufgaben müssen zahlreiche interne und externe Spezialisten und Experten eingebunden werden. Ihre Kooperation ist essentiell für eine Optimierung des Prozesses im Sinne der Ziele der Unternehmenswertsteigerung, stellt aber aufgrund der unterschiedlichen Ziele, Informationen, Methoden und Erfahrungen besondere Anforderungen an das M&A-Management.

Unter Anwendung des Konfigurationsansatzes formuliert Florian Hawranek ein Entscheidungsmodell, das die Implementierung aufgaben- und akteurspezifischer Organisationsmaßnahmen für eine effiziente Koordination der Akteure ermöglicht. Als Projektorganisationsform entwickelt der Autor ein M&A-Netzwerk, das phasenbezogen auszugestalten ist. Abschließend werden sämtliche Gestaltungsüberlegungen integriert. Es wird deutlich, dass sie nicht in Konkurrenz zueinander stehen, sondern sich ergänzen und somit insgesamt die Erfolgswahrscheinlichkeit von M&A-Projekten erhöhen.

Keywords

A A-Projekt A-Projekte A-Transaktion A-Transaktionen Fusion Konfigurationsansatz M& M& M& M& M& Merger Projektmanagement Schnittstellenmanagement

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81723-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8069-2
  • Online ISBN 978-3-322-81723-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods