Mehrpersonen-Preisdifferenzierung

Ansätze zur optimalen Preisgestaltung für Gruppen

  • Authors
  • Gerd Wilger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Gerd Wilger
    Pages 1-13
  3. Gerd Wilger
    Pages 237-242
  4. Back Matter
    Pages 243-290

About this book

Introduction

Bei zahlreichen Produkten und Dienstleistungen erfolgt die Nachfrage nicht nur durch Einzelpersonen, sondern auch durch mehrere Personen gemeinsam, z. B. durch Familien. Viele Anbieter offerieren daher in Abhängigkeit von der Personenzahl gestaffelte Preise. Diese Form der Preisdifferenzierung hat bisher kaum Beachtung gefunden.

Gerd Wilger entwickelt einen Entscheidungsrahmen der Mehrpersonen-Preisdifferenzierung, in den ökonomische, verhaltenswissenschaftliche und preispsychologische Aspekte einfließen. Besonderen Wert legt er auf die Messung der Zahlungsbereitschaft und der Preissensitivität von Gruppen. Die empirische Anwendung seines Modells am Beispiel der Deutschen Bahn AG dient als Basis für die konkrete Optimierung von Mehrpersonen-Preisen mit Hilfe von Marktsimulationen.

Keywords

Marktforschung Mehrpersonen-Preisdifferenzierung Preisdifferenzierung Preispolitik Preisstrategie Preistheorie Pricing Verhaltenswissenschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81713-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8055-5
  • Online ISBN 978-3-322-81713-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods