Türkisches Gewinnermittlungsrecht

Eine bilanzrechtstheoretische Würdigung

  • Authors
  • Adem Akkaya

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Adem Akkaya
    Pages 1-5
  3. Adem Akkaya
    Pages 134-318
  4. Adem Akkaya
    Pages 319-330
  5. Back Matter
    Pages 331-391

About this book

Introduction

Das wirtschaftliche Engagement deutscher Unternehmen in der Türkei hat eine lange Tradition und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Es überrascht daher, dass das türkische Bilanzrecht in der deutschen Literatur bisher kaum Beachtung gefunden hat.

Adem Akkaya zeigt den rechtlichen und institutionellen Rahmen der türkischen Rechnungslegung auf und untersucht die konzeptionellen Grundlagen, insbesondere die Rechtsnatur der Bilanzierungsgrundsätze, die Schutzzwecke und die Aufgaben der Bilanzierung. Er deckt Widersprüche auf und legt dar, wie das türkische Bilanzrecht durch Rechtsprechung, Finanzverwaltung, Kapitalmarktbehörde und Literatur konkretisiert wird. Der Tradition deutscher Bilanzrechtsprechung entsprechend werden die Fragen der Aktivierung und der persönlichen Zurechnung der Bilanzobjekte untersucht und anschließend die Gewinnrealisation, die Frage der Passivierungsfähigkeit und die Zugangs- und Folgebewertung analysiert.

Keywords

Bewertung Bilanz Bilanzierung Bilanzrecht Gewinnermittlung Gewinnrealisation Kapital Rechnungslegung Türkei

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81634-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7964-1
  • Online ISBN 978-3-322-81634-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods