Advertisement

Erwartungsbildung ökonomischer Akteure

Eine Explikation auf Basis des Grundmodells einer dynamischen Theorie ökonomischer Akteure

  • Authors
  • Axel C. Miller

Part of the Schriften des Center for Controlling & Management (CCM) book series (SCCM, volume 10)

About this book

Introduction

Erwartungen bilden die Basis für unzählige Handlungen im ökonomischen Kontext. In der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur wurde dieses Phänomen vielfältig thematisiert, allerdings legten die Autoren weder eine einheitliche Begriffsdefinition zugrunde, noch spezifizierten sie den Prozess der Erwartungsbildung.

Axel C.Miller untersucht Erwartungsphänomene aus individualpsychologisch akteursbasierter Perspektive. Er leitet eine integrative Begriffsfassung ab, spezifiziert die Funktion von Erwartungen, beschreibt einen prototypischen Erwartungsbildungsprozess und identifiziert die diesen Prozess moderierenden Mechanismen. Der Autor konkretisiert Handlungsimplikationen von Erwartungen und zeigt Ansatzpunkte zur Beeinflussung von Erwartungsbildungs- und Handlungsprozessen auf.

Keywords

Controlling Erwartungen Handlungen Management Organisation Psychologie Schriften des Center for Controlling & Management Unternehmensführung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81541-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7866-8
  • Online ISBN 978-3-322-81541-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods