Vertrauensbildung in Kundenbeziehungen

Ansatzpunkte zum Kundenbindungsmanagement

  • Authors
  • Alexander Lorbeer

Part of the Schriftenreihe der Handelshochschule Leipzig book series (SHL)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Alexander Lorbeer
    Pages 203-221
  3. Back Matter
    Pages 223-268

About this book

Introduction

Die Bindung von Kunden spielt eine wichtige Rolle bei der Marktbearbeitung von Unternehmen, und Konzepte zur Stabilisierung und Intensivierung der Kundenbeziehung stehen seit Jahren im Mittelpunkt wissenschaftlicher und praxisorientierter Diskussionen. In letzter Zeit gewinnt das Konstrukt Vertrauen als beziehungsförderndes Element zunehmend an Bedeutung.

Alexander Lorbeer untersucht vor allem folgende Fragestellungen:

" Wie entstehen und entwickeln sich Kundenbeziehungen?
" Wie lässt sich Vertrauen in den Kontext von Kundenbeziehungen einordnen und welchen Stellenwert hat es?
" Was sind die wesentlichen Determinanten der Vertrauensbildung?
" Wie entwickelt sich Vertrauen im Zeitablauf einer Beziehung?
" Welche Implikationen lassen sich für das Marketing ableiten?

Der Autor entwickelt ein umfassendes Messinstrumentarium zur Erfassung und Erklärung von Vertrauen und zeigt, dass Vertrauen einen wesentlichen Einfluss auf die Kundenbeziehung ausübt. Er fundiert seine Überlegungen zur Vertrauensentstehung und -wirkung kausalanalytisch anhand einer empirischen Studie im Kontext von internetbasierten Gesundheitsdienstleistungen.

Keywords

Beziehungsmanagement Commitment Kausalanalyse Kundenbeziehung Kundenbindung Kundenbindungsmanagement Schriftenreihe der Handelshochschule Leipzig (HHL) Vertrauen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81538-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7863-7
  • Online ISBN 978-3-322-81538-5
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods