Advertisement

Wirtschaftsinformatik der „langen Frist“

Perspektiven für Menschen, Automaten und Arbeit in einer lebensdienlichen Ökonomie

  • Authors
  • Ludger Eversmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Ludger Eversmann
    Pages 1-14
  3. Ludger Eversmann
    Pages 15-105
  4. Ludger Eversmann
    Pages 107-184
  5. Ludger Eversmann
    Pages 185-222
  6. Ludger Eversmann
    Pages 223-317
  7. Back Matter
    Pages 335-353

About this book

Introduction

Aus der bisherigen, mittelfristigen Betrachtungsperspektive sind die Darstellungen von Gegenstand, Wirkungskreis und Informationskreis der Wirtschaftsinformatik meist am Informationsbedarf von Industriebetrieben orientiert. Das Umfeld bilden die Anforderungen der neuen Markt-Dynamik einerseits und die sich entwickelnden Möglichkeiten der neuen Technologien andererseits. Ziel ist die Optimierung integrierter Informationssysteme entsprechend der wettbewerbsstrategischen Orientierung von Unternehmen.

Ludger Eversmann stellt das vorherrschende Selbstverständnis der deutschsprachigen Wirtschaftsinformatik in Frage und entwickelt normative Grundlagen einer langfristigen Programmatik für die Wirtschaftsinformatik als Gestaltungswissenschaft. Er zeigt, dass eine begründbare Aufgabe wirtschaftlicher Aktivitäten nicht in der prinzipiell unendlichen, systemisch-imperativisch erzwungenen Deckung und immer neuen Weckung von Bedarf an vermehrbaren Gütern bestehen kann, sondern dass sie ihre tiefste Legitimation nur in der materiellen Gewährleistung berechtigter, universaler und verantworteter Freiheitsinteressen finden können. Eine rationale Nutzung der zusätzlich zu mechanischen Maschinen zur Verfügung stehenden Universalen Automaten muss demzufolge darin bestehen, dem zu Freiheit und Autonomie berufenen Menschen das Angebot einer Entbindung aus naturwüchsig vorgefundener, faktischer Unterwerfung unter Sachzwänge der physischen Existenzerhaltung zu eröffnen.

Keywords

Arbeit Informatik Informationsgesellschaft Kulturphilosophie Mass Customization Wirtschaftsinformatik Wissenschaftstheorie Wissenschaftsziele

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81224-7
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-2165-7
  • Online ISBN 978-3-322-81224-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Biotechnology
Electronics
IT & Software
Telecommunications