Advertisement

Management von Projektnetzwerken in dynamischen Dienstleistungsindustrien

Steuerung von Stabilität und Flexibilität durch Selektion und Reselektion von Partnern am Beispiel der Fernsehserienproduktion

  • Authors
  • Anja Lutz

Part of the Wirtschaftswissenschaft book series (WiWiss)

About this book

Introduction

Nachdem der Schwerpunkt der interdisziplinären Netzwerkforschung lange Zeit auf der Frage nach dem "Warum" dieser Organisationsform lag, verlagert er sich nun auf die Frage nach der sinnvollen Ausgestaltung und dem gezielten Management von Projektnetzwerken.

Anja Lutz analysiert, wie verschiedene Dienstleister so ausgewählt werden können, dass ein sinnvolles Verhältnis von stabilen Beziehungen und Flexibilität entsteht. Sie stellt einen Bezugsrahmen vor, mit dem sich in Projektnetzwerken Managementpraktiken zur Steuerung des Spannungsverhältnisses von Stabilität und Flexibilität über die Partnerwahl erfassen lassen. Am Beispiel der Film- und Fernsehwirtschaft werden Projektnetzwerke aus einer strukturationstheoretisch informierten Netzwerkperspektive untersucht und es wird das Zusammenspiel von Selektionsentscheidungen auf Projekt- und Poolebene aufgezeigt. So gewinnt die Autorin Erkenntnisse zur Bedeutung der Delegation von Selektionsentscheidungen und leitet Handlungsempfehlungen für die Einführung von standardisierten Selektionsverfahren ab.

Keywords

Betriebswirtschaft Dienstleistungsindustrie, dynamische Fernsehserien Management Medienindustrie Netzwerk Projektnetzwerk

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81173-8
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Veralg/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0797-2
  • Online ISBN 978-3-322-81173-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods