Advertisement

Management von Arbeitskraftunternehmern

Psychologische Vertragsbeziehungen und Perspektiven für die Arbeitskräftepolitik in wissensintensiven Organisationen

  • Authors
  • Uta Wilkens

Part of the Wirtschaftswissenschaft book series (WiWiss)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Zielsetzung, Aufbau und Zusammenfassung der Arbeit

  3. Organisation und Arbeitskraft in der Wissensgesellschaft

    1. Uta Wilkens
      Pages 9-12
    2. Uta Wilkens
      Pages 29-44
  4. Arbeitskraftunternehmertum und Managementforschung

  5. Empirische Exploration zum psychologischen Vertrag von Arbeitskraftunternehmern

    1. Uta Wilkens
      Pages 111-112
    2. Uta Wilkens
      Pages 113-129
    3. Uta Wilkens
      Pages 131-185
  6. Management von Arbeitskraftunternehmern in wissensintensiven Organisationen

    1. Uta Wilkens
      Pages 217-218
  7. Back Matter
    Pages 219-250

About this book

Introduction

Die Personallehre hat sich bisher mit neuen Arbeitskrafttypen allenfalls unter dem Aspekt prekärer Beschäftigungsverhältnisse befasst. Die Frage, wie sich hochqualifizierte, häufig das Unternehmen wechselnde Arbeitskräfte in wissensintensiven Organisationen managen lassen, blieb bislang unbeachtet.

Uta Wilkens untersucht die Ursachen von Loslösungserscheinungen zwischen neuen Arbeitskrafttypen, sogenannten Arbeitskraftunternehmern, und wissensintensiven Organisationen und überprüft, ob sich daraus Probleme für die Verrichtung interaktionsbasierter Wissensarbeit ergeben. Ihre empirische Exploration stützt sich auf den psychologischen Vertrag, den diese Arbeitskräfte schließen. Es zeigt sich, dass sie die Bezugsbasis der eigenen Identitätsbildung und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit von der Organisations- auf die Netzwerkebene verlagern. Die Autorin übersetzt ihre Befunde in Gestaltungsparameter für einen evolutionstheoretisch fundierten Managementansatz, der den Umgang mit Paradoxien und Zufälligkeiten sowie die kooperative Entwicklung der wertschöpfungsrelevanten Wissensbasis ins Zentrum stellt.

Keywords

Bindung Commitment Management Organisationen Spannungsfelder Vertrag, psychologischer Wertschöpfung Wissensarbeit Wissensgesellschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81158-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0776-7
  • Online ISBN 978-3-322-81158-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods