Advertisement

Diffusion prozessorientierter Kostenrechnungssysteme

State of the Art in der österreichischen Unternehmenspraxis

  • Authors
  • Franz Krump

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Franz Krump
    Pages 1-4
  3. Franz Krump
    Pages 5-9
  4. Franz Krump
    Pages 85-115
  5. Franz Krump
    Pages 117-167
  6. Franz Krump
    Pages 169-257
  7. Franz Krump
    Pages 259-271
  8. Back Matter
    Pages 273-314

About this book

Introduction

Für das Controlling ist heute in aller Regel die Kostenrechnung das wichtigste Basisdatensystem. Ende der 1980er Jahre zählte die Entwicklung prozessorientierter Kostenrechnungssysteme in der Theorie der Betriebswirtschaftslehre und in der Unternehmenspraxis zu den meistdiskutierten Themen auf diesem Gebiet.

Franz Krump untersucht die Diffusion prozessorientierter Kostenrechnungssysteme als Beispiel für die Verbreitung von Managementinnovationen in österreichischen Unternehmen. Auf der Basis eines umfassenden statistischen Modells entsteht ein präzises Bild der Gestaltungsmerkmale der eingesetzten Prozesskostenrechnungssysteme und des mit ihnen realisierbaren Nutzens. Dies bildet die Grundlage für praktische Handlungsempfehlungen.

Die Arbeit wurde mit dem Rudolf Sallinger-Preis 2003 ausgezeichnet, der in Österreich alljährlich für praxisrelevante Arbeiten mit Bezug zum Mittelstand vergeben wird.

Keywords

Controlling Empirische Untersuchung Kostenrechnung Kostenrechnungssysteme Prozesskostenrechnung Österreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81100-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0706-4
  • Online ISBN 978-3-322-81100-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods