Advertisement

Going Private unter Beteiligung von Finanzinvestoren in Deutschland

  • Authors
  • Marc Siemes

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Marc Siemes
    Pages 1-3
  3. Marc Siemes
    Pages 5-45
  4. Marc Siemes
    Pages 47-113
  5. Marc Siemes
    Pages 205-208
  6. Back Matter
    Pages 209-255

About this book

Introduction

Going Private, d.h. der Rückzug eines Unternehmens von der Börse durch Konzentration der Eigentümerstruktur und vollständiges Delisting, ist bisher kaum beachtet worden. Nach dem Abflauen des Börsenbooms allerdings wird die Frage, ob eine Gesellschaft für den Börsengang geeignet ist und wie sie sich wieder zurückziehen kann, eingehender diskutiert.

Marc Siemes analysiert, für welche Unternehmen ein Going Private vorteilhaft sein kann und welche Motive dieser Option zu Grunde liegen. Es wird deutlich, dass für sogenannte "Market Orphans", d.h. am Kapitalmarkt kaum wahrgenommene Unternehmen, der Rückzug von der Börse eine attraktive Möglichkeit ist und dass Finanzinvestoren diese Unternehmen im Rahmen einer Transaktion aktiv begleiten können. Der Autor präsentiert eine fundierte Untersuchung der Strukturierung von Going-Private-Prozessen und leitet Handlungsempfehlungen ab.

Keywords

Buyout Delisting Finanzinvestor Finanzinvestoren Going Private Kapitalgeber ebs-Forschung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81072-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0673-9
  • Online ISBN 978-3-322-81072-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking
Engineering