Advertisement

Algorithmische Informationstheorie

Statistische Informationstheorie und Anwendungen auf algorithmische Fragestellungen

  • Günter Hotz

Part of the TEUBNER-TEXTE zur Informatik book series (TTZI, volume 23)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Günter Hotz
    Pages 9-13
  3. Günter Hotz
    Pages 65-93
  4. Günter Hotz
    Pages 95-117
  5. Back Matter
    Pages 119-143

About this book

Introduction

Dieses Buch beinhaltet eine Einführung in die statistische Informationstheorie, die von Shannon 1948 begründet wurde. Ich gebe dieses Buch heraus, da die Vorlesung auch den Anwendungen dieser Theorie auf algorithmische Probleme nachgeht. Daß die Entropie einer Quelle als untere Schranke für die Laufzeit von Suchprogrammen verwendet werden kann, ist seit 20 Jahren bekannt, ohne daß aber die Konzepte der Informationstheorie eine systematische Anwendung in diesem Bereich erfahren haben. So wurden Markovquellen im Zusammenhang mit effizienten Suchverfahren bei geordneten Schlüsseln erstmals 1992 vom Autor diskutiert. Die Vorlesung geht auf die Frage der Gewinnung unterer Schranken für die mittlere Laufzeit von Algorithmen ein und versucht die Kodierungstheoreme zur Konstruktion effizienter Algorithmen zu nutzen. Günter Hotz

Keywords

Algorithmen Hotz Information Informationstheorie Kanäle Markovketten algorithmische Informationstheorie

Authors and affiliations

  • Günter Hotz
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81036-6
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8154-2310-3
  • Online ISBN 978-3-322-81036-6
  • Series Print ISSN 1615-4584
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Electronics
IT & Software
Telecommunications