Advertisement

Identitätsformationen in Deutschland

  • Authors
  • Wolfgang Bergem

Part of the Forschung Politik book series (FPOLIT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Wolfgang Bergem
    Pages 9-11
  3. Wolfgang Bergem
    Pages 13-23
  4. Wolfgang Bergem
    Pages 25-80
  5. Wolfgang Bergem
    Pages 81-133
  6. Wolfgang Bergem
    Pages 135-314
  7. Back Matter
    Pages 339-390

About this book

Introduction

Die Formationen kollektiver Identität im vereinigten Deutschland sind - wie in anderen liberal-demokratisch verfassten politischen Systemen auch - plural, prozesshaft und offen. Im Blick auf die identitiven Referenzrahmen Nation, Region und Europa, auf semiotische Manifestationen in Architektur und Kunst sowie auf die Gründungsdiskurse der Berliner Republik untersucht Wolfgang Bergem, wie Identität hergestellt, dargestellt und sicher gestellt wird. Dabei zeigt sich unter anderem, dass die als mental trennende Begleiterscheinung der staatlichen Vereinigung perzipierte Identitätsdifferenz zwischen West- und Ostdeutschen nicht mit den für die Demokratie des Grundgesetzes konstitutiven Elementen des Demos kollidiert.

Keywords

Berliner Republik Identitätsdifferenz Ost-Westdeutschland Transformation kollektive Identität

Bibliographic information