Legitimation globaler Politik durch NGOs

Frauenrechte, Deliberation und Öffentlichkeit in der UNO

  • Authors
  • Barbara Finke

Part of the Forschung Politik book series (FPOLIT)

About this book

Introduction

Mit der Ausweitung grenzüberschreitender Problemlagen und der wachsenden Bedeutung internationaler Organisationen, deren Programme sich direkt auf die Lebenswelten individueller Bürger auswirken können, stellt sich die Frage nach der Legitimation globaler Politik. Das Buch befasst sich mit den Möglichkeiten einer demokratischen Aufwertung des UN-Systems durch die Beteiligung von Non-Governmental Organizations (NGOs). Mit Blick auf dieses Erkenntnisinteresse wird ein Konzept entwickelt, das auf dem Modell deliberativer Demokratie beruht und diskursbasierten NGO-Netzwerken eine zentrale Funktion für die Legitimation globaler Politik zuweist. Die empirische Tragfähigkeit dieses Konzepts wird am Beispiel eines transnationalen Frauennetzwerks rekonstruiert.

Keywords

Deliberative Demokratie Frauenbewegung Gender studies Internationale Organisation Menschenrechte

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80735-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14617-1
  • Online ISBN 978-3-322-80735-9
  • About this book