Andrej Sacharow

Ein Leben für Wissenschaft und Freiheit

  • Gennady Gorelik

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Physik im Zarenreich und ihr Aufschwung im Sowjetreich

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Gennady Gorelik
      Pages 17-35
    3. Gennady Gorelik
      Pages 51-66
  3. Von der Atombombe in Stalins Hand zum Wasserstoffbombenprojekt im FIAN

    1. Front Matter
      Pages 67-67
    2. Gennady Gorelik
      Pages 83-96
    3. Gennady Gorelik
      Pages 107-116
    4. Gennady Gorelik
      Pages 131-150
  4. Im nuklearen Archipel

    1. Front Matter
      Pages 151-151
    2. Gennady Gorelik
      Pages 153-171
    3. Gennady Gorelik
      Pages 173-210
    4. Gennady Gorelik
      Pages 211-231
    5. Gennady Gorelik
      Pages 297-313

About this book

Introduction

Wie und weshalb wurde aus dem eigentlich politikfernen theoretischen Physiker Andrej Sacharow (1921–1989), allgemein anerkannter Vater der sowjetischen Wasserstoffbombe, ein Vorkämpfer für Menschenrechte und der erste Friedensnobelpreisträger Russlands? Dies ist die erste Biografie, die Sacharow als Physiker und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gleichermaßen gerecht wird.

 

Das Buch stützt sich auf bislang der Öffentlichkeit unzugängliche Dokumente sowie auf Auskünfte von zahlreichen Zeit- und Augenzeugen, die Sacharow als Studenten, Physiker und Menschenrechtsverteidiger, vom beruflichen und politisch-gesellschaftlichen Tätigkeitsbereich und privaten Umfeld her persönlich kannten. Damit gelangt der Autor zum Ergebnis, zwar habe die sowjetische Atombombe aufgrund von Spionage-Information über die bereits eingesetzte US-amerikanische Atombombe rascher gebaut werden können, jedoch sei die sowjetrussische Wasserstoffbombe eigenständig, unabhängig von Spionagedaten, entwickelt worden.

 

Gorelik erhellt zudem die Beweggründe, weshalb der unter strengsten Geheimhaltungszwängen arbeitende Sacharow scheinbar unvermittelt 1968 an die Öffentlichkeit trat, als sein regimekritischer Artikel ,,Gedanken über Fortschritt, friedliche Koexistenz und geistige Freiheit“ durch die Untergrundpresse in der Sowjetunion illegal verbreitet und zur Publikation in den Westen geschleust wurde. Wie unlängst freigegebene Dokumente belegen, war der Umbruch in Sacharows Leben durch seine Berufsbelange bedingt, insbesondere als beide Supermächte ihr Raketenabwehrsystem aufzubauen begannen. Sacharows Insider-Kenntnisse über die Vorgehensart auf den oberen sowjetischen Führungsebenen bestärkten ihn in seiner Überzeugung, die Zielsetzungen Frieden, Fortschritt, Menschenrechte seien untrennbar miteinander verknüpft.

 

Sacharows kompromisslos freies, unabhängiges Denken und Fühlen kommt in seiner Hoffnung zum Ausdruck, dass in Zukunft wissenschaftliche Denkweise und religiöses Empfinden eine tiefgründige Synthese eingehen werden.

Keywords

Frieden Menschenrechte Regimekritik Verbannung sowjetische Wasserstoffbombe

Authors and affiliations

  • Gennady Gorelik
    • 1
  1. 1.BrooklineUSA

Bibliographic information

Industry Sectors
Aerospace
Automotive