Advertisement

© 2005

Mikroprozessortechnik und Rechnerstrukturen

Textbook
  • 29k Downloads

About this book

Introduction

Dieses Buch behandelt den Entwurf und die Programmierung von Rechnersystemen auf der Basis von Mikroprozessoren. Themenschwerpunkte sind:

- CISC- und RISC-Prinzipien heutiger skalarer, superskalarer und VLIW-Prozessoren,

- Strukturen von Einbus- und Mehrbussystemen sowie von Einprozessor- und Mehrprozessorsystemen, basierend auf Bridges und Hubs,

- Optimierung des Speicherzugriffs in Abhängigkeit moderner synchroner DRAM- und SRAM-Technologien und unter Einbeziehung von Caches und Speicherverwaltungseinheiten,

- Techniken der Ein-/Ausgabeorganisation einschließlich der Beschreibung gängiger Schnittstellen, paralleler und serieller Peripherieverbindungen und Hintergrundspeicher,

- Zusammenschaltung von Rechnern und Geräten in Rechnernetzen mit besonderer Berücksichtigung der Datenkommunikation.

Ergänzt werden diese hardware-orientierten Ausführungen durch Programmiertechniken in Assembler und C und deren Kombination. Dabei werden unterschiedliche Compiler- und Betriebssystemumgebungen betrachtet.

In der 7. Auflage wurden umfangreiche Aktualisierungen vorgenommen und insbesondere die Abschnitte über moderne Prozessorarchitekturen, über Systemaufbau und Systemstrukturen von Rechnern sowie über periphere Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und Peripheriebusse neu bearbeitet und erweitert. Das Buch ist sowohl als Lehrbuch für Studierende als auch als Nachschlagewerk

für Dozenten und Praktiker angelegt.

Keywords

Assembler Betriebssystem Bussystem DRAM Hardware Kommunikation Mikroprozessor Mikroprozessortechnik Peripherie Programmierung Prozessor Prozessorarchitektur RAM SRAM Schaltung

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik, Fakultät IV, Elektrotechnik und InformatikTechnische Universität BerlinBerlin

About the authors

Thomas Flik

Geboren 1943 in Freudenstadt. Von 1962 bis 1969 Studium der Nachrichtentechnik an der TU Berlin. Dort wissenschaftlicher Assistent in der Informatik-Forschungsgruppe Digitale Signalverarbeitung bei Professor Dr.-Ing. W. Giloi. Promotion 1973 im Bereich Mustererkennung. Seit 1974 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Informatik der TU Berlin bei Professor Dr.-Ing. H. Liebig. Arbeitsgebiete: Rechnerorganisation, Mikroprozessortechnik.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering

Reviews

Moderne CISC- und RISC-Prozessoren, Pipeling und Superskalarität werden ausführlich behandelt. Für ein "Standardwerk" müssten hier die älteren, heute nach wie vor häufig eingesetzten 8- und 16-Bitter allerdings auch noch näher beschrieben werden. Stichwort: 8051 und Co.

Absolut empfehlenswert! Die Themengebiete sind hervorragend aufbereitet und sehr verständlich erklärt.

Besonders gelungen finde ich das relativ breite inhaltliche Spektrum, sowie die untermauernden Praxisbeispiele in Assembler und C! Sven-Hendrik Voß, Beuth-Hochschule Berlin