Aktive Synthesen: Aus der Vorlesung “Transzendentale Logik” 1920/21

Ergänzungsband zu “Analysen zur passiven Synthesis”

  • Editors
  • Roland Breeur

Part of the Husserliana: Edmund Husserl Gesammelte Werke book series (HUSS, volume 31)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Roland Breeur
    Pages 15-25
  3. Roland Breeur
    Pages 66-83
  4. Roland Breeur
    Pages 88-110
  5. Roland Breeur
    Pages 111-142

About this book

Introduction

Der vorliegende Ergänzungsband zu Husserliana Band XI Analysen zur passiven Synthesis enthält den letzten Teil der ursprünglichen Fassung der Vorlesung über `Transzendentale Logik' vom Wintersemester 1920/21, deren Hauptteil in Band XI veröffentlicht wurde. Diese Vorlesung spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Husserls Philosophie. Sie markiert den Übergang zur genetischen Phänomenologie, und sie ist Husserls erster durchgeführter Entwurf einer transzendentalen Logik. Der hier veröffentlichte Teil der Vorlesung diente Ludwig Landgrebe als Grundlage für die Ausarbeitung von Erfahrung und Urteil. Durch den vorliegenden Ergänzungsband wird die ursprüngliche Fassung dieser Vorlesung in ihrer Gesamtheit zugänglich gemacht. Dadurch werden die Analysen zur passiven Synthesis in ihren ursprünglichen transzendental-logischen Zusammenhang gestellt.

Keywords

Edmund Husserl Entwurf Erfahrung Gestaltung Konstruktion Lemma Licht Logik Nebensatz Phänomenologie Sachverhalt Stoff Textgestaltung Thema Wille

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-94-011-4170-3
  • Copyright Information Kluwer Academic Publishers 2000
  • Publisher Name Springer, Dordrecht
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-94-010-5816-2
  • Online ISBN 978-94-011-4170-3
  • Series Print ISSN 0923-4128
  • About this book