Advertisement

© 2012

Peer Education & Gewaltprävention

Theorie und Praxis dargestellt am Projekt Schlag.fertig

Book
  • 18k Downloads

Part of the Reihe Pädagogik book series (RPÄ, volume 44)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Sarah Strauß
    Pages 9-11
  3. Sarah Strauß
    Pages 12-13
  4. Sarah Strauß
    Pages 14-157
  5. Sarah Strauß
    Pages 158-176
  6. Sarah Strauß
    Pages 177-197
  7. Sarah Strauß
    Pages 198-213
  8. Sarah Strauß
    Pages 214-225
  9. Sarah Strauß
    Pages 226-366
  10. Sarah Strauß
    Pages 367-378
  11. Sarah Strauß
    Pages 379-402
  12. Back Matter
    Pages 403-426

About this book

Introduction

Das Buch beschäftigt sich mit dem Thema Gewalt im Jugendalter und dem Peer-Ansatz. Es werden detaillierte theoretische Ausführungen über Peer Involvement, bzw. Peer Education als pädagogische Methode, die in einer wachsenden Anzahl von Projekten Anwendung finden, gemacht. Dabei wird der Peer-Ansatz im Hinblick auf seine Praxisrelevanz für die partizipative Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und speziell auf seine Möglichkeiten zur Gewaltprävention betrachtet. Das Thema Jugendgewalt, welches vermehrt in den Fokus von Öffentlichkeit und Medien geraten ist, wird unter Berücksichtigung von Ursachen und Entstehung und dem tatsächlichen Vorkommen dargestellt und analysiert. Besonderheiten des Jugendalters, aktuelle Gewaltzahlen und Gewalt in der Schule stehen hierbei im Mittelpunkt.

Ein besonderer Fokus des Buchs liegt auf der Verbindung von Peer Education und Gewaltprävention. Zu diesem Zweck wird das Gewaltpräventionsprojekt ‚Schlag.fertig‘ dargestellt und evaluiert. Empirisch wird der Frage nach gegangen, ob mithilfe von Peer Education Gewaltprävention in der Schule praktiziert werden kann. Hierfür werden Daten von Schulklassen untersucht, die an einer ‚Schlag.fertig‘-Präventionsaktion teil-genommen haben. Im Projekt ‚Schlag.fertig‘ werden ehemalige gewalttätige Jugendliche geschult und ent-wickeln Präventionsaktionen, welche sie anschließend mit Schulklassen durchführen. Die Schülerinnen und Schüler dieser Aktionen werden an drei Zeitpunkten hinsichtlich ihres eigenen (Gewalt-)Verhaltens und im Hinblick auf die Wirksamkeit der Präventionsaktionen schriftlich befragt.

Sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die Ergebnisse der Evaluation werden neben ihrer Praxisrele-vanz und den Möglichkeiten der Übertragung auch im Hinblick auf kritische Aspekte untersucht.

Keywords

Gewalt Jugend Peer Involvement Prävention Schule Peer Education

Authors and affiliations

  1. 1.Humanwissenschaftliche FakultätUniversität zu KölnDeutschland

Bibliographic information

  • Book Title Peer Education & Gewaltprävention
  • Book Subtitle Theorie und Praxis dargestellt am Projekt Schlag.fertig
  • Authors Sarah Strauß
  • Series Title Reihe Pädagogik
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-86226-982-2
  • Copyright Information Centaurus Verlag & Media UG 2012
  • Publisher Name Centaurus Verlag & Media, Herbolzheim
  • eBook Packages Computer Science and Engineering (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-86226-189-5
  • eBook ISBN 978-3-86226-982-2
  • Series ISSN 0930-9462
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VII, 419
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Childhood, Adolescence and Society
  • Buy this book on publisher's site