Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-3
  2. Jörg van Norden
    Pages 5-33
  3. Jörg van Norden
    Pages 34-63
  4. Jörg van Norden
    Pages 64-106
  5. Jörg van Norden
    Pages 107-119
  6. Jörg van Norden
    Pages 139-199
  7. Jörg van Norden
    Pages 261-264
  8. Jörg van Norden
    Pages 265-265
  9. Jörg van Norden
    Pages 266-266
  10. Jörg van Norden
    Pages 267-290
  11. Back Matter
    Pages 291-292

About this book

Introduction

Der Autor entwickelt das Konzept eines narrativen Konstruktivismus und grenzt sich von der Vorstellung ab, Historiographie sei in der Lage, vergangenes Geschehen abzubilden. Vielmehr konstruiert der Historiker Geschichtsbilder, die seinen Intentionen und Denkmustern entsprechen. Historiographie artikuliert sich vor allem in Narrationen, die Dauer und Wandel im Laufe der Zeit darstellen. Der narrative Konstruktivismus hat unmittelbare Konsequenzen für die Hermeneutik, aber auch für die Gestaltung des Geschichtsunterrichts.

Hier geht es um die Frage, ob SchülerInnen größere Fortschritte machen, wenn sie in lehrerzentrierten, instruktiven oder in konstruktiven Situationen lernen, in denen sie die Fragestellung, die Sozialform, die Methode und das Endprodukt ihrer Arbeit selbst bestimmen dürfen. In diesem Zusammenhang wird auf erste empirische Untersuchungen zurückgegriffen, die Lernprogression mit Hilfe von concept maps und Kurzessays erfassen. Außerdem werden konkrete Beispiele von Projektarbeit analysiert und ein Modell entwickelt, wie konstruktiver Unterricht geplant werden kann. Die Darstellung schließt mit dem Vergleich verschiedener Kompetenzmodelle und entwickelt einen eigenen Entwurf, der den Schwerpunkt auf narrative und hermeneutische Kompetenz legt.

Das Buch knüpft an die Geschichtsphilosophie Jörn Rüsens und die Wissensoziologie Peter Berger und Thomas Luckmanns an und verbindet sie unter anderem mit den allgemeindidaktischen Entwürfen Kersten Reichs und Rolf Arnolds sowie der Projektmethode Karl Freys. Es richtet sich an an geschichtstheoretisch Interessierte, an GeschichtsdidaktikerInnen, an die KollegInnen in der Schule und an Studierende der Fächer Geschichte, Philosophie und Pädagogik.

Keywords

Geschichtsdidaktik Geschichtsunterricht Hermeneutik Konstruktivismus Neugier autonomes Lernen historische Kompetenz narrativen Konstruktivismus Narrativität

Authors and affiliations

  • Jörg van Norden
    • 1
  1. 1.Fachbereich Geschichte, Philosophie und Theologie, GeschichtsdidaktikUniversität BielefeldDeutschland

Bibliographic information