Smart Clothes

Ideengenerierung, Bewertung und Markteinführung

  • Authors
  • Raphael Kromer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Raphael Kromer
    Pages 1-12
  3. Raphael Kromer
    Pages 13-20
  4. Raphael Kromer
    Pages 69-123
  5. Raphael Kromer
    Pages 217-228
  6. Raphael Kromer
    Pages 229-253
  7. Raphael Kromer
    Pages 255-262
  8. Back Matter
    Pages 263-320

About this book

Introduction

Die europäische Textil- und Bekleidungsindustrie musste in den letzten Jahren einen immensen Rückgang bei Produktion und Beschäftigung hinnehmen. Smart Clothes, kurz definiert als Bekleidungsprodukte mit Technikcharakter, sind als Überlebensstrategie in das Interessenfeld gerückt. Ein Wettbewerbsvorteil kann aber nur erzielt werden, wenn es den Unternehmen gelingt, Smart-Clothes-Produkte erfolgreich am Markt zu etablieren.

Raphael Kromer erarbeitet ein Ablaufschema für die Generierung neuer Produktideen, das die Vertreter aller beteiligten Branchen und Produktionsstufen berücksichtigt. Damit wird deutlich, dass die frühen Phasen der Produktentwicklung und die Qualität der Marketingaktivitäten wesentlichen Einfluss auf den Markterfolg eines Smart-Clothes-Produkts nehmen. Die Analyse der Marktchancen und das Abklären der wirtschaftlichen und technischen Machbarkeit erfolgt mithilfe eines weiterkonzipierten Lebenszyklusaufwand-Modells. Abschließend führt der Autor eine Expertenstudie zum Einfluss der Smart-Clothes-Spezifika auf ausgewählte Marketingaspekte durch.

Keywords

Ideenbewertung Innovation Innovationsmarketing Innovationsprozess Lebenszyklusaufwand-Modells Lebenszykluskosten Produktidee Textilindustrie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-9757-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-0947-3
  • Online ISBN 978-3-8349-9757-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods