Grenzüberschreitende Verschmelzungen von Kapitalgesellschaften in der EU

Die Behandlung der stillen Reserven und der vorhandenen Verluste

  • Authors
  • Lucia Helena Bambynek

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Lucia Helena Bambynek
    Pages 1-5
  3. Lucia Helena Bambynek
    Pages 6-32
  4. Lucia Helena Bambynek
    Pages 270-274
  5. Back Matter
    Pages 275-339

About this book

Introduction

Verschmelzungen bewirken den rechtlichen Untergang eines Steuersubjekts. Der Frage, ob dieser Umstand als auslösender Tatbestand für Steuerwirkungen herangezogen werden kann, kommt insbesondere für die Besteuerung grenzüberschreitender Verschmelzungen eine herausragende Bedeutung zu. Auf der Grundlage einer Analyse der nationalen und europarechtlichen Rahmenbedingungen – unter Zuhilfenahme einer formalen modelltheoretischen Analyse grenzüberschreitender Verschmelzungen zwischen zwei Kapitalgesellschaften – arbeitet Lucia Helena Bambynek Grundsätze für eine ökonomisch sinnvolle sowie verfassungs- und europarechtskonforme Besteuerung von Verschmelzungen heraus.

Keywords

Entscheidungsneutralität Entstrickung Umwandlungssteuerrecht Verlustnutzung Wirtschaftswissenschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-6173-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2636-4
  • Online ISBN 978-3-8349-6173-0
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods
Pharma