Advertisement

© 2008

Softwareentwicklung kompakt und verständlich

Wie Softwaresysteme entstehen

  • Authors
Textbook
  • 10k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Pages 113-183
  3. Back Matter
    Pages 185-190

About this book

Introduction

Dieses Buch erklärt, wie IT-Projekte ablaufen. Es wird dargestellt, wie der Prozess von der ersten Idee bis zum Betrieb des fertigen Systems gestaltet werden kann. Schritt für Schritt werden bewährte und moderne Methoden und Techniken vorgestellt.
Das Buch richtet sich an (Lern-)Einsteiger in das Thema. Es hat eine lebendige Sprache und enthält viele Anregungen zum Üben, Weiterlesen und -denken.

Keywords

Fachinformatiker Fachinformatikerin Fachinformatikerinnen IT-Projekte Informatikkauffrau Informatikkaufmann Projekt Projektdefinition Projekte Projektmanagement Projektphasen Softwareentwicklung Vorgehensmodell Vorgehensmodelle Wirtschaftsinformatik

About the authors

Hans Brandt-Pook ist Professor für Informatik/Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Rainer Kollmeier ist IT-Senior Berater in der arvato systems GmbH, einem Tochterunternehmen der Bertelsmann AG, Ausbildungskoordinator und Prüfer in IT-Berufen.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Engineering
Finance, Business & Banking
Electronics
Energy, Utilities & Environment
Aerospace

Reviews

Leserstimmen zur 1. Auflage

"Endlich ein Lehrbuch, das diese Thema aufgreift und verständlich auch für Auszubildende darlegt. In jedem Fall empfehlenswert"
Anita Reitz

"Sehr gut gefällt, dass die Autoren das Thema der Softwareentwicklung wirklich ganzheitlich betrachten und den Stoff didaktisch hervorragend aufbereitet - fast könnte man sagen auf unterhaltsame Weise - präsentieren. Ein Glücksfall!"
Professor Dr.-Ing. Hartmut Grimhardt

Mit diesem kompakten Lehrbuch von knapp 180 Seiten ist es den Autoren – beide erfahrene Praktiker – gelungen, eine hervorragende Begleitlektüre für einen Einführungskurs in Softwareentwicklung herauszubringen. So etwas hat schon lange in der Informatiklehrszene gefehlt. Es erfüllt einen sehr wichtigen Zweck, nämlich den Einstieg in die Informatik für junge Menschen, die bisher damit keine Berührung hatten, zu erleichtern. Solche Lehrbücher können helfen, die Vorurteile der Jugend gegen die Informatik als eine menschenfremde, maschinenorientierte Disziplin für Insider, abzubauen. Ich werde das Buch als Begleitlektüre für meinen Lehrgang „Einführung in die Softwareentwicklung“ für Wirtschaftsinformatiker benutzen und kann dasselbe anderen Informatikdozenten, die mit Anfängern zu tun haben, nur wärmstens empfehlen.
Harry Sneed, Peking, September 2008