Advertisement

© 2011

Der Sinn des Wahnsinns

Psychische Störungen verstehen

  • Authors
  • Öffnet ein Fenster in die Welt psychischer Erkrankungen

  • Ein sympathisches, positives Buch, leicht lesbar, mit literarischen, philosophischen und wissenschaftlichen Facetten

  • Einführung in die wichtigsten Krankheiten von Psyche und Geist

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Neel Burton
    Pages 87-126
  3. Neel Burton
    Pages 157-183
  4. Neel Burton
    Pages 185-202
  5. Back Matter
    Pages 203-236

About this book

Introduction

Was es heißt, verrückt zu sein

Die Zahl psychischer Erkrankungen nimmt vor allem in den Industrieländern stetig zu. Auch in Deutschland leiden immer mehr Menschen etwa an Depressionen oder Angststörungen. Psychische Störungen können uns alle betreffen: Sie sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen, auch wenn ihr Wesen und ihre Ursachen nach wie vor Rätsel aufgeben. Das Buch von Neel Burton beschreibt und erläutert die wichtigsten dieser Störungen und rückt sie zugleich in ein neues Licht: Könnte der „Wahnsinn“ einen tieferen Sinn für uns Menschen haben?

Der Sinn des Wahnsinns will auch eine Debatte über psychische Störungen anstoßen. Das Buch soll das Interesse an der Thematik wecken und den Leser dazu anregen, über jene geheimnisvolle Seite der Seele nachzudenken. Fragen gibt es genug: Was ist beispielsweise Schizophrenie? Warum ist sie so verbreitet? Warum tritt sie nur bei Menschen auf und nicht bei Tieren? Was kann uns dies über Körper und Seele sagen, über Sprache und Kreativität, über Musik und Religion? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Depression? Wie können Menschen lernen, mit Angst umzugehen? Wo liegt die Grenze zwischen psychisch „krank“ und psychisch „normal“? Gibt es einen Zusammenhang zwischen psychischen Störungen und Genialität? Und sind wir alle ein wenig „verrückt“?

Einfühlsam und mit zahlreichen Bezügen zu Literatur, Kunst und Philosophie widmet sich Burton den Grundelementen der Persönlichkeit, der Schizophrenie und dem „Preis des Menschseins“, der Depression und dem „Fluch des Starken“, der manisch-depressiven Erkrankung, der Angst und ihrem Zusammenhang mit Freiheit und Tod sowie dem Suizid. Dabei geht er der Frage nach, was uns psychische Störungen über das Wesen des Menschen und über die Bedingungen des menschlichen Daseins verraten können.

„Eine fesselnde Lektüre für alle, die einmal einen Blick in die Welt der psychischen Störungen werfen wollen.“ Professor Robert Howard, Vorsitzender des Royal College of Psychiatrists in London

Keywords

Angststörungen Depression Psychiatrie Schizophrenie Selbstmord

About the authors

Neel Burton hat Neurowissenschaften und Medizin in London studiert und ist Mitglied des Royal College of Psychiatrists. Er hat mehrere preisgekrönte Bücher verfasst, darunter ein Lehrbuch der Psychiatrie und ein Selbsthilfebuch für Menschen mit Schizophrenie. Burton lebt und lehrt in Oxford.

Bibliographic information

Reviews

Neel Burton greift interessante Aspekte bedeutender psychischer Störungen heraus und beschreibt sie anschaulich und spannend

Spektrum der Wissenschaft

Das Buch ist voller überraschender Einsichten ... [Burtons] Leidenschaft und Enthusiasmus für das Thema lassen nie nach.

Remedy Magazine

Der Sinn des Wahnsinns schafft eine Verbindung zu den eigenen Hoffnungen, Ängsten und Vorurteilen des Lesers - absolut lohnendes Edutainment.

British Journal of General Practice

Der junge Autor zielt darauf ab, das Stigma der psychischen Störung zu entlarven. Es gelingt ihm hervorragend, nicht nur indem er verschiedene Arten psychischer Störungen in recht einfacher Form erklärt, sondern auch weil er Aspekten des Lebens außerhalb der geistigen Zwangsjacke mit tiefem Verständnis begegnet. 

British Medical Association

Dieses Buch ist eine Freude ... eine wirklich leicht zugängliche und fundierte Annäherung an ein komplexes und oft undurchdringliches Gebiet. British Neuroscience Association

Sein Stil ist oftmals fast poetisch, doch er ist auch zu scharfen Definitionen fähig ... Letztlich ist es ein Werk der Widersprüche - eine leichte Lektüre, die dennoch Ihre Sicht der Welt herausfordert.

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford

Remedy Magazine

Der Sinn des Wahnsinns schafft eine Verbindung zu den eigenen Hoffnungen, Ängsten und Vorurteilen des Lesers - absolut lohnendes Edutainment.

British Journal of General Practice

Der junge Autor zielt darauf ab, das Stigma der psychischen Störung zu entlarven. Es gelingt ihm hervorragend, nicht nur indem er verschiedene Arten psychischer Störungen in recht einfacher Form erklärt, sondern auch weil er Aspekten des Lebens außerhalb der geistigen Zwangsjacke mit tiefem Verständnis begegnet. 

British Medical Association

Dieses Buch ist eine Freude ... eine wirklich leicht zugängliche und fundierte Annäherung an ein komplexes und oft undurchdringliches Gebiet. British Neuroscience Association

Sein Stil ist oftmals fast poetisch, doch er ist auch zu scharfen Definitionen fähig ... Letztlich ist es ein Werk der Widersprüche - eine leichte Lektüre, die dennoch Ihre Sicht der Welt herausfordert.

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford

Remedy Magazine

Der Sinn des Wahnsinns schafft eine Verbindung zu den eigenen Hoffnungen, Ängsten und Vorurteilen des Lesers - absolut lohnendes Edutainment.

British Journal of General Practice

Der junge Autor zielt darauf ab, das Stigma der psychischen Störung zu entlarven. Es gelingt ihm hervorragend, nicht nur indem er verschiedene Arten psychischer Störungen in recht einfacher Form erklärt, sondern auch weil er Aspekten des Lebens außerhalb der geistigen Zwangsjacke mit tiefem Verständnis begegnet. 

British Medical Association

Dieses Buch ist eine Freude ... eine wirklich leicht zugängliche und fundierte Annäherung an ein komplexes und oft undurchdringliches Gebiet. British Neuroscience Association

Sein Stil ist oftmals fast poetisch, doch er ist auch zu scharfen Definitionen fähig ... Letztlich ist es ein Werk der Widersprüche - eine leichte Lektüre, die dennoch Ihre Sicht der Welt herausfordert.

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford

Medical Journalists’ Association

Eine aufregende Lektüre für jeden, der ein Fenster in die Welt der psychischen Krankheiten sucht.

Professor Robert Howard, Dekan des Royal College of Psychiatrists

Diese bemerkenswerte Buch ... liefert eine sehr lesbare und zugleich fundierte Darstellung, in der durch die Kombination literarischer, philosophischer und wissenschaftlicher Quellen die tiefen Verbindungen zwischen "Verrücktheit" und einigen unserer bedeutendsten Eigenschaften als menschliche Wesen aufgezeigt werden.

Professor Bill Fulford, University of Oxford