Advertisement

© 2010

Didaktik des Sachrechnens in der Sekundarstufe

Textbook

Part of the Mathematik Primar- und Sekundarstufe book series (MPS, volume 0)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-vii
  2. Gilbert Greefrath
    Pages 1-3
  3. Gilbert Greefrath
    Pages 5-22
  4. Gilbert Greefrath
    Pages 23-39
  5. Gilbert Greefrath
    Pages 41-68
  6. Gilbert Greefrath
    Pages 69-97
  7. Gilbert Greefrath
    Pages 99-200
  8. Gilbert Greefrath
    Pages 201-229
  9. Back Matter
    Pages 231-252

About this book

Introduction

Aufgaben zum Sachrechnen und Modellieren prägen den aktuellen Mathematikunterricht der Sekundarstufe. Auch die neuesten Lehrpläne und Bildungsstandards stellen prozessbezogene Kompetenzen wie Modellieren in den Vordergrund.

In diesem Buch lernen Sie sowohl historische als auch moderne Sichtweisen des Sachrechnens, sowie die Zusammenhänge zum Modellieren und Problemlösen kennen. Besonders ausführlich werden die vielfältigen Aufgabentypen des Sachrechnens wie Fermi-Aufgaben, Schätzaufgaben und Modellierungsaufgaben dargestellt und klassifiziert. Hier erhalten Sie auch viele Anregungen für den Unterricht.

Einige typische Unterrichtsinhalte des Sachrechnens in der Sekundarstufe wie funktionale Abhängigkeiten von Größen und Betrachtungen von Schwierigkeiten im Umgang mit Ungenauigkeit und dem Einsatz von Computern runden den Band ab.

Das Buch wendet sich an Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare sowie Lehrkräfte mit Mathematik als Fach.

Keywords

Bildungsstandards Didaktik Kompetenzen Lehrerausbildung Lehrerfortbildung Mathematikunterricht Modellieren Modellierung Referendariat

Authors and affiliations

  1. 1.Seminar für Mathematik und ihre DidaktikUniversität zu KölnKöln

About the authors

Prof. Dr. Gilbert Greefrath lehrt und forscht am Seminar für Mathematik und ihre Didaktik der Universität zu Köln. Seine besonderen Interessen liegen in den Bereichen des Problemlösens und des mathematischen Modellierens sowie dem Einsatz von digitalen Medien in der Sekundarstufe.

Bibliographic information

Industry Sectors
Aerospace
Automotive
Finance, Business & Banking

Reviews

Insgesamt bietet dieses Buch mit seinem ersten Teil eine sehr gut geeignete Grundlage sowohl für ein erstes Einlesen im Selbststudium als auch für einschlägige Lehrveranstaltungen zur Problematik der Verwendung außermathematischer Kontexte im Mathematikunterricht, die insbesondere aufgrund ihrer Verbindung von klassischen und in jüngerer Zeit forciert propagierten Absätzen sowie der exemplarischen Integration empirischer Arbeiten zu dieser Thematik zu Überzeigen weiss.

Zentralblatt MATH