Advertisement

Der Architekt, der Koch und der gute Geschmack

Herausgegeben für die Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

  • Authors
  • Petra Hagen Hodgson
  • Rolf Toyka
Book
  • 15k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Petra Hagen Hodgson
    Pages 8-13
  3. Peter Kubelka
    Pages 14-21
  4. Paul von Naredi-Rainer
    Pages 22-29
  5. Renate Breuß
    Pages 30-37
  6. Annette Gigon
    Pages 38-49
  7. Fritz Neumeyer
    Pages 50-59
  8. Stanislaus von Moos
    Pages 60-71
  9. Ákos Moravánszky
    Pages 72-81
  10. Andreas Hartmann
    Pages 94-99
  11. Peter Davey
    Pages 100-109
  12. Wilhelm Klauser
    Pages 110-119
  13. Udo Pollmer
    Pages 120-123
  14. Claudio Silvestrin
    Pages 124-127
  15. Onno Faller
    Pages 128-137
  16. Carlo Petrini
    Pages 138-141
  17. Ian Ritchie
    Pages 146-151
  18. Back Matter
    Pages 152-157

About this book

Introduction

Seit jeher gehören kochen und bauen zu den grundlegenden Tätigkeiten des Menschen: Beide entspringen der Nützlichkeit, beinhalten aber zugleich ein kulturelles, wie ästhetisch-sensorisches Moment. Und auch wenn das Kochen eine vergängliche Kunstform darstellt, drücken sich in ihm die Kulturepochen der Menschheit ebenso aus wie in der Architektur. Zudem sind für beide Künste das verwendete Material und dessen Bearbeitungsweise von zentraler Bedeutung: Es wird gemessen und proportioniert, geformt und gestaltet, gefügt und komponiert. Das Buch sucht nach den erstaunlichen Parallelen und auch den tief verwurzelten Beziehungen zwischen der Kunst des Bauens und der des Kochens.

Dabei erörtern verschiedene Essays Fragen der Materialität und der Proportionierung, zudem wird es um Speisenanbau und Architektur gehen, um die Orte der Speisezubereitung sowie um Räume unterschiedlichster Art im kulinarischen Umfeld. Mit Beiträgen von Annette Gigon, Stanislaus von Moos, Claudio Silvestrin und weiteren.

Keywords

Architektur Essen Kochen Küche Räume Speisezimmer

Bibliographic information