Advertisement

Gedächtnistheorien und Mnemotechniken

Eine künstlerisch-wissenschaftliche Betrachtung

  • Jeanette Schulz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-v
  2. Jeanette Schulz
    Pages 1-65

About this book

Introduction

Die geistige Schöpferkraft und das Gedächtnis sind unverzichtbare Vorbedingungen für das Wissen und die Kulturen der Welt. Während die Antike und das Mittelalter die große Bedeutung beider Faktoren noch klar anerkannte, wurde die Wichtigkeit des Gedächtnisses und seiner Schulung später immer weniger beachtet. Die Autorin - Künstlerin und Neurowissenschaftlerin - beschäftigte sich eingehend mit den Gedächtnistheorien und Mnemotechniken seit der Antike. Vor diesem Hintergrund entstand ein Werk, das weniger als Lehrbuch gedacht ist, sondern einen kurzen, amüsant bebilderten Streifzug durch die Ansichten der letzten zweieinhalb Jahrtausende bietet. Die humorvollen und häufig bizarren Bilder zeugen nicht nur von überschäumender Phantasie und Kreativität, sondern unterstreichen auch, wie wichtig es ist, für Gedächtnisstützen möglichst irreale Gebilde heranzuziehen.

Keywords

Bildende Kunst Gedächtnis Kreativität Mnemotechnik Neurowissenschaft Wissen

Authors and affiliations

  • Jeanette Schulz
    • 1
  1. 1.BremenDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods