Advertisement

Histologische Tumorklassifikation

Histopathologische Nomenklatur und Klassifikation der Tumoren und tumorartigen Veränderungen

  • Österreichischen Gesellschaft für Pathologie
  • F. Asboth
  • A. Beham
  • F. Beer
  • G. Böhm
  • G. Breitenecker
  • H. Budka
  • A. Chott
  • H. Denk
  • O. Dietze
  • H. P. Dinges
  • M. Drlicek
  • Ch. Faschinger
  • H. Feichtinger
  • W. Feigl
  • I. Fellinger-Augustin
  • H. Hanak
  • H. Höfler
  • H. Hönigsmann
  • F. Hofstädter
  • J. H. Holzner
  • R. Kain
  • H. Kerl
  • R. Kleinert
  • M. Klimpfinger
  • S. Lax
  • W. Leibl
  • G. Mikuz
  • N. Neuhold
  • W. Öhlinger
  • H. H. Popper
  • Th. Radaszkiewicz
  • M. Ratschek
  • A. Reiner
  • M. Salzer-Kuntschik
  • E. Schmalzer
  • Ch. Schmid
  • K. W. Schmid
  • M. Susani
  • G. Syre
  • R. Ullrich
  • W. Ulrich
  • R. A. Weger
  • Ch. Wüstinger
  • St. Wuketich

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. H. H. Popper, G. Mikuz, M. Drlicek, St. Wuketich, H. Höfler
    Pages 1-23
  3. F. Beer, M. Susani, G. Syre, W. Feigl, F. Asboth, R. Ullrich et al.
    Pages 25-60
  4. W. Ulrich, M. Ratschek, M. Susani, H. Feichtinger, R. Kain, F. Asboth
    Pages 61-69
  5. G. Mikuz, M. Ratschek
    Pages 71-86
  6. G. Breitenecker, S. Lax, H. Fladerer, M. Ratschek
    Pages 87-120
  7. J. H. Holzner, A. Reiner
    Pages 121-126
  8. H. Kerl, W. Leibl, W. Öhlinger, H. P. Soyer, H. Hanak, H. Hönigsmann
    Pages 127-133
  9. A. Beham, I. Fellinger-Augustin, O. Dietze, M. Salzer-Kuntschik
    Pages 135-145
  10. M. Salzer-Kuntschik, G. Böhm, H. P. Dinges
    Pages 147-155
  11. Ch. Schmid, O. Dietze, H. Hanak, Th. Radaszkiewicz, W. Öhlinger, A. Chott et al.
    Pages 157-169
  12. H. Budka, M. Salzer-Kuntschik
    Pages 171-182
  13. R. Kleinert, H. Budka, Ch. Faschinger
    Pages 183-190
  14. H. Höfler, K. W. Schmid, N. Neuhold, S. Lax, E. Schmalzer, F. Hofstädter
    Pages 191-207
  15. W. Feigl, R. Kleinert, R. Ullrich, C. Wüstinger
    Pages 209-212
  16. H. H. Popper, St. Wuketich
    Pages 213-216
  17. Back Matter
    Pages 217-221

About this book

Introduction

Die ständige Erweiterung der Kenntnisse über die Natur neoplastischer Erkrankungen hat eine völlige Neubearbeitung der "Histologischen Tumorklassifikation" erforderlich gemacht. Ziel der zweiten Auflage war es, Voraussetzungen für optimale Verständigungsmöglichkeiten zwischen Pathologen untereinander und mit klinischen Onkologen zu gewährleisten. Die seit der ersten Auflage erschienenen Neuauflagen der "Blauen Bücher" der WHO wurden ebenso eingearbeitet wie eine Reihe anderer Standardpublikationen der letzten Jahre. Neu ist die Beifügung der Codes des SNOMED-Codierungssystems zu den einzelnen Begriffen. Dieses System hat in alle Pathologie-Dokumentierungsprogramme in Österreich Eingang gefunden. In die einzelnen Kapitel wurde die Kurzform der von der UICC herausgegebenen Stadieneinteilung aufgenommen. Einzelne Abschnitte wurden mit speziellen Zusatzkommentaren, wie zum Grading, zur Beurteilung spezieller Methoden wie z. B. den Hormonrezeptoren u. a. ergänzt. Mit diesem Buch wurde eine dem letzten Stand entsprechende, für die tägliche Praxis geeignete Grundlage für eine einheitliche Nomenklatur und Klassifikation geschaffen.

Keywords

Geschwulst Gewebe Grading Haut Klassifikation Knochen Leber Nebenniere Pathologie Stadieneinteilung Thymus Tumorart Tumorklassifikation Zytologie Ösophagus

Editors and affiliations

  • Österreichischen Gesellschaft für Pathologie
  • F. Asboth
    • 1
  • A. Beham
    • 2
  • F. Beer
    • 1
  • G. Böhm
    • 3
  • G. Breitenecker
    • 26
  • H. Budka
    • 27
  • A. Chott
    • 3
  • H. Denk
    • 4
  • O. Dietze
    • 5
  • H. P. Dinges
    • 6
  • M. Drlicek
    • 7
  • Ch. Faschinger
    • 8
  • H. Feichtinger
    • 9
  • W. Feigl
    • 10
  • I. Fellinger-Augustin
    • 1
  • H. Hanak
    • 11
  • H. Höfler
    • 12
  • H. Hönigsmann
    • 13
  • F. Hofstädter
    • 14
  • J. H. Holzner
    • 15
  • R. Kain
    • 3
  • H. Kerl
    • 16
  • R. Kleinert
    • 4
  • M. Klimpfinger
    • 4
  • S. Lax
    • 4
  • W. Leibl
    • 17
  • G. Mikuz
    • 18
  • N. Neuhold
    • 19
  • W. Öhlinger
    • 20
  • H. H. Popper
    • 4
  • Th. Radaszkiewicz
    • 3
  • M. Ratschek
    • 4
  • A. Reiner
    • 1
  • M. Salzer-Kuntschik
    • 3
  • E. Schmalzer
    • 21
  • Ch. Schmid
    • 4
  • K. W. Schmid
    • 22
  • M. Susani
    • 3
  • G. Syre
    • 23
  • R. Ullrich
    • 3
  • W. Ulrich
    • 3
  • R. A. Weger
    • 24
  • Ch. Wüstinger
    • 1
  • St. Wuketich
    • 25
  1. 1.Pathologisch-bakteriologisches Institut im Donauspital am Sozialmedizinischen Zentrum OstWienÖsterreich
  2. 2.Institut für Pathologische AnatomieUniv. GrazGrazÖsterreich
  3. 3.Institut für Klinische PathologieUniversität WienWienÖsterreich
  4. 4.Institut für Pathologische AnatomieUniversität GrazGrazÖsterreich
  5. 5.Pathologie der A. ö. LandeskrankenanstaltenSalzburgÖsterreich
  6. 6.Pathologisches Institut des A.ö. Landeskrankenhauses KlagenfurtKlagenfurtÖsterreich
  7. 7.Pathologisch-bakteriologisches InstitutPsychiatrischen Krankenhauses der Stadt WienWienÖsterreich
  8. 8.Universitäts-AugenklinikUniversität GrazGrazÖsterreich
  9. 9.Institut für Pathologische AnatomieUniversität InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  10. 10.WienÖsterreich
  11. 11.Pathologisches InstitutHanusch-KrankenhausWienÖsterreich
  12. 12.Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomietechnischen Universität München, Klinikum rechts der IsarMünchenDeutschland
  13. 13.Universitätsklinik für DermatologieUniversität WienWienÖsterreich
  14. 14.Institut für PathologieRegensburgDeutschland
  15. 15.Institut für HistologieRudolfinerhausWienÖsterreich
  16. 16.Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie mit AmbulanzUniversität GrazGrazÖsterreich
  17. 17.WienÖsterreich
  18. 18.Institut für Pathologische AnatomieUniversität InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  19. 19.Pathologisch-bakteriologisches InstitutKaiserin-Elisabeth-Spitales der Stadt WienWienÖsterreich
  20. 20.Pathologisches Institut des A. ö Krankenhauses Krems an der DonauKrems a. d. DonauÖsterreich
  21. 21.WienÖsterreich
  22. 22.Gerhard Domagk Institut für PathologieUniversität MünsterMünsterDeutschland
  23. 23.Pathologisches InstitutA. ö. Krankenhaus der Stadt LinzLinzÖsterreich
  24. 24.Department of Pathology, Clinical Pathology UnitKarolinska HospitalStockholmSchweden
  25. 25.WienÖsterreich
  26. 26.Institut für Klinische Pathologie, Abteilung für GynäkopathologieUniversität WienWienÖsterreich
  27. 27.Klinisches Institut für NeurologieUniversität WienWienÖsterreich

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology