Advertisement

Düngung der Kulturpflanzen

Erste Hälfte

  • N. Atanasiu
  • W. Baden
  • F. Baltin
  • L. D. Baver
  • A. Blamauer
  • E. v. Boguslawski
  • K. Bräunlich
  • D. Brüning
  • Y. Coïc
  • Diplomgärtnerin Liselotte Forchthammer
  • W. Frohner
  • A. Fruhstorfer
  • L. Gisiger
  • M. Gökgöl
  • W. Gruppe
  • C. Heinemann
  • W. Jahn-Deesbach
  • J. Jung
  • E. Klapp
  • L. M. Kopetz
  • H. Kraut
  • P. W. Kürten
  • H. Linser
  • H. Löcker
  • H. Lüdecke
  • Direktor F. Mappes
  • A. v. Müller
  • W. Müller
  • K. Nehring
  • K.-H. Neumann
  • F. Penningsfeld
  • Edith Primost
  • H. Rüther
  • K. Schmid
  • H. Schröder
  • W. Schuster
  • O. Siegel
  • O. Steineck
  • R. Steiner
  • V. Tayşi
  • H. Will
  • W. Wirths
  • F. Zattler

Part of the Handbuch der Pflanzenernährung und Düngung book series (PFLANZENERNÄH, volume 3 / 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-XX
  2. Einleitung

    1. H. Linser
      Pages 1-10
  3. Die Ausbringung von Düngemitteln

    1. A. Fruhstorfer
      Pages 11-35
    2. F. Baltin
      Pages 35-95
    3. K. Bräunlich, W. Frohner, L. M. Kopetz
      Pages 96-173
  4. Die Düngung im Getreidebau

    1. Edith Primost
      Pages 174-238
    2. Edith Primost
      Pages 239-269
    3. Y. Coïc
      Pages 269-282
    4. Edith Primost
      Pages 283-315
    5. P. W. Kürten
      Pages 316-335
    6. P. W. Kürten
      Pages 335-352
    7. V. Tayşi
      Pages 353-381
  5. Die Düngung von Hackfrüchten

    1. H. Lüdecke, A. v. Müller
      Pages 382-410
    2. H. Lüdecke, A. v. Müller
      Pages 410-415
    3. O. Steineck
      Pages 415-441
    4. E. von Boguslawski, W. Schuster
      Pages 441-456
  6. Die Düngung im Futterbau

    1. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 457-458
    2. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 458-472
    3. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 472-476
    4. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 476-488
    5. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 489-503
  7. Die Düngung der Hülsenfrüchte

    1. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 504-506
    2. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 507-508
    3. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 508-510
    4. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 510-512
    5. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 512-512
    6. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 512-514
    7. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 514-518
  8. Die Düngung industrieller Nutzpflanzen

    1. C. Heinemann, W. Jahn-Deesbach
      Pages 519-599
    2. C. Heinemann
      Pages 599-624
    3. C. Heinemann, W. Schuster, E. von Boguslawski, Mirza Gökgöl
      Pages 625-740
    4. L. D. Baver, H. Lüdecke, A. v. Müller
      Pages 740-763
  9. Die Düngung der Wiesen und Weiden

    1. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 764-768
    2. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 768-784
    3. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 784-795
  10. Die Düngung im Gemüsebau

    1. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 796-801
    2. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 801-803
    3. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 804-805
    4. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 806-811
    5. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 811-816
    6. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 816-819
    7. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 819-822
    8. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 823-824
    9. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 824-827
    10. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 827-828
    11. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 828-830
    12. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 830-831
    13. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 831-833
    14. N. Atanasiu, W. Baden, F. Baltin, L. D. Baver, A. Blamauer, E. v. Boguslawski et al.
      Pages 833-842

About this book

Introduction

Seit dem Erscheinen des zweibändigen Standardwerkes von F. HONCAMP, "Handbuch der Pflanzenernährung und Düngerlehre", sind mehr als dreißig Jahre vergangen. Bei den stürmischen Fortschritten auf allen Gebieten der Natur­ wissenschaften, insbesondere der Chemie, Pflanzenphysiologie, Biochemie, Bodenkunde und Technologie, ist dieses zur Zeit seines Erscheinens so aus­ gezeichnete Handbuch natürlich längst veraltet. Zweifellos besteht heute ein dringendes Bedürfnis nach einem ähnlichen Werk. Wenn wir von dem ursprünglichen Plan abgekommen sind, das HONCAMP­ sche Handbuch in neuer Auflage zu bearbeiten, so vor allem deswegen, weil die tiefgreifende Entwicklung auf diesem Gebiet eine völlig neue Gestaltung des Werkes geboten erscheinen ließ. Es gliedert sich nun in drei Bände. Band I behandelt im wesentlichen die physiologischen Grundlagen der Pflanzenernährung. Er enthält eine ausführliche und systematische Darstellung der eigentlichen Ernährungsphysiologie. Auf eine Erörterung der allgemeinen pflanzen­ physiologischen Grundlagen konnte dabei verzichtet werden, weil im RUHLAND­ sehen "Handbuch der Pflanzenphysiologie" ein umfassendes und modernes Nach­ schlagewerk zur Verfügung steht. Band II beschäftigt sich mit dem Boden und den Düngemitteln. Unter Berücksichtigung der modernen Agrikulturchemie haben wir das heutige Wissen über den Boden als Standort und Nährstoffquelle der Pflanze unter den Verhält­ nissen der landwirtschaftlichen Praxis und des Gartenbaues bzw. des Forstwesens systematisch zusammengefaßt. Die folgenden Kapitel befassen sich mit der Beschreibung und Herstellung der verschiedenen Wirtschafts- und Handels­ düngemittel. Gerade auf diesem Gebiet bestehen in der wissenschaftlichen Literatur erhebliche Lücken, da keine größeren Lehr-oder Handbücher vorhanden sind, die sich eingehender mit der Technologie der Düngemittel und der Düngung beschäftigen.

Keywords

Biochemie Chemie Düngemittel Dünger Düngung Ernährung Lösungen Mischen Pflanzen Physiologie Salze Säure Verhalten Wasser Ökologie

Editors and affiliations

  • N. Atanasiu
    • 1
  • W. Baden
    • 2
  • F. Baltin
    • 3
  • L. D. Baver
    • 4
  • A. Blamauer
    • 5
  • E. v. Boguslawski
    • 6
  • K. Bräunlich
    • 7
  • D. Brüning
    • 8
  • Y. Coïc
    • 9
  • Diplomgärtnerin Liselotte Forchthammer
    • 10
  • W. Frohner
    • 11
  • A. Fruhstorfer
    • 12
  • L. Gisiger
    • 13
  • M. Gökgöl
    • 14
  • W. Gruppe
    • 15
  • C. Heinemann
    • 16
  • W. Jahn-Deesbach
    • 17
  • J. Jung
    • 18
  • E. Klapp
    • 19
  • L. M. Kopetz
    • 20
  • H. Kraut
    • 21
  • P. W. Kürten
    • 22
  • H. Linser
    • 23
  • H. Löcker
    • 24
  • H. Lüdecke
    • 25
  • Direktor F. Mappes
    • 26
  • A. v. Müller
    • 27
  • W. Müller
    • 28
  • K. Nehring
    • 29
  • K.-H. Neumann
    • 30
  • F. Penningsfeld
    • 31
  • Edith Primost
    • 32
  • H. Rüther
    • 33
  • K. Schmid
    • 34
  • H. Schröder
    • 35
  • W. Schuster
    • 17
  • O. Siegel
    • 36
  • O. Steineck
    • 37
  • R. Steiner
    • 38
  • V. Tayşi
    • 39
  • H. Will
    • 26
  • W. Wirths
    • 21
  • F. Zattler
    • 40
  1. 1.Abteilung Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung des Instituts für Landwirtschaft, Veterinärmedizin und Ernährung in den Tropen und SubtropenJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  2. 2.Staatlichen Moor-VersuchsstationBremen-HornBundesrepublik Deutschland
  3. 3.JenaDDR
  4. 4.Experiment Station of the Hawaiian Sugar Planters’ AssociationHonolulu 14USA
  5. 5.Österreichische Stickstoffwerke A. G.LinzÖsterreich
  6. 6.Instituts für Pflanzenbau und PflanzenzüchtungJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  7. 7.Binningen-BaselSchweiz
  8. 8.StendalDDR
  9. 9.Station Centrale de Physiologie VégétaleEtoile de ChoisyVersailles (Seine-et-Oise)France
  10. 10.Institut für Bodenkunde und PflanzenernährungStaatliche Lehr- und Forschungsanstalt für GartenbauWeihenstephan, Post Freising bei MünchenBundesrepublik Deutschland
  11. 11.LinzÖsterreich
  12. 12.Landwirtschaftliche Versuchsstation Annen-HofVereins Deutscher Dünger-FabrikantenHamburg-SaselBundesrepublik Deutschland
  13. 13.Eidgenössische Agrikulturchemische AnstaltLiebefeld-BernSchweiz
  14. 14.Kabataş, IstanbulTürkei
  15. 15.Instituts für ObstbauJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  16. 16.Ruperti-HausRuhr-Stickstoff A. G.BochumBundesrepublik Deutschland
  17. 17.Institut für Pflanzenbau und PflanzenzüchtungJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  18. 18.Limburgerhof/PfalzBundesrepublik Deutschland
  19. 19.Instituts für PflanzenbauRheinischen Friedrich-Wilhelms-UniversitätBonnBundesrepublik Deutschland
  20. 20.Institutes für Pflanzenbau und PflanzenzüchtungHochschule für BodenkulturWien XVIIIÖsterreich
  21. 21.Max-Planck-Institut für ErnährungsphysiologieDortmundBundesrepublik Deutschland
  22. 22.Landwirtschaftliche Forschung „Hanninghof“Ruhr-Stickstoff A. G.Dülmen in WestfalenBundesrepublik Deutschland
  23. 23.Institutes für PflanzenernährungJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  24. 24.LinzÖsterreich
  25. 25.Instituts für ZuckerrübenforschungGöttingenBundesrepublik Deutschland
  26. 26.Staatliche Lehr- und Forschungsanstalt für GartenbauWeihenstephan, Post Freising bei MünchenBundesrepublik Deutschland
  27. 27.Institut für ZuckerrübenforschungGöttingenBundesrepublik Deutschland
  28. 28.Instituts für BinnenfischereiDeutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu BerlinKönigswartha (Kreis Bautzen)DDR
  29. 29.Instituts für landwirtschaftliches Versuchs- und UntersuchungswesenRostockDDR
  30. 30.Institut für PflanzenernährungJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  31. 31.Instituts für Bodenkunde und PflanzenernährungStaatliche Lehr- und Forschungsanstalt für GartenbauWeihenstephan, Post Freising bei MünchenBundesrepublik Deutschland
  32. 32.LinzÖsterreich
  33. 33.Instituts für Saatgut und Ackerbau Halle-LauchstädtBad Lauchstädt (Kreis Merseburg)DDR
  34. 34.Bundesanstalt für TabakforschungForchheim über Karlsruhe, BadenBundesrepublik Deutschland
  35. 35.Hochschule für LandwirtschaftInstitut für GartenbauBernburg/SaaleDDR
  36. 36.Pfälzischen Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und ForschungsanstaltSpeyer am RheinBundesrepublik Deutschland
  37. 37.Institut für Pflanzenbau und PflanzenzüchtungHochschule für BodenkulturWien XVIIIÖsterreich
  38. 38.Landwirtschaftliche AbteilungÖsterreichische Stickstoffwerke A. G.LinzÖsterreich
  39. 39.Institut für Landwirtschaft, Veterinärmedizin und Ernährung in den Tropen und SubtropenJustus-Liebig-UniversitätGießenBundesrepublik Deutschland
  40. 40.Bayerische Landesanstalt für Bodenkultur, Pflanzenbau und PflanzenschutzMünchenBundesrepublik Deutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods