Advertisement

Spezielle validierende Pflege

  • Brigitte Scharb
Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Brigitte Scharb
    Pages 1-5
  3. Brigitte Scharb
    Pages 6-13
  4. Brigitte Scharb
    Pages 40-46
  5. Brigitte Scharb
    Pages 47-64
  6. Brigitte Scharb
    Pages 65-70
  7. Brigitte Scharb
    Pages 80-86
  8. Brigitte Scharb
    Pages 115-123
  9. Brigitte Scharb
    Pages 124-125
  10. Brigitte Scharb
    Pages 127-270
  11. Back Matter
    Pages 271-277

About this book

Introduction

Die "Spezielle validierende Pflege" ist ein von Brigitte Scharb entwickeltes geriatrisches Pflegemodell, welches die Befriedigung psychosozialer Grundbedürfnisse desorientierter, hochbetagter Personen im Rahmen des Pflegeprozesses zum Ziel hat. In diesem individuellen Pflegekonzept wird die Bewahrung und Förderung vorhandener Kompetenzen der Klienten dauerhaft unterstützt und ein Absinken in ein Stadium stärkerer Desorientiertheit nach Möglichkeit verhindert. Dies basiert auf einer präzisen Dokumentation und Biographieerhebung und erfolgt unter Einsatz validierender Techniken bzw. Pflegemaßnahmen. Validation ist eine Kommunikationsmethode zum Verständnis sehr alter und desorientierter Menschen, die von Naomi Feil in den Jahren 1963–1980 entwickelt wurde. Desorientiertheit wird danach in vier Stadien gegliedert, wobei jedes dieser Stadien durch typische körperliche und emotionale Charakteristika gekennzeichnet ist. Die Autorin gibt anhand zahlreicher praktischer Fallbeispiele eine umfassende Einführung in die theoretischen Grundlagen des Pflegemodells und zeigt, wie ein entsprechendes Bedürfnismodell erstellt wird. Im umfangreichen Praxisteil wird anhand von vier Pflegedokumentationen der Einsatz der speziellen validierenden Pflege anschaulich vorgestellt. Das Buch ist ein hilfreicher Ratgeber für Pflegepersonal und pflegende Angehörige, der das Verständnis für desorientierte Patienten und damit die Pflege derselben fördert.

Keywords

Altenpflege Alter Alzheimer Biographie Desorientierung Diagnose Förderung Identität Motivation Pflege Pflegediagnosen Pflegepersonal Validation Verwirrtheit fünf Säulen der Identität

Authors and affiliations

  • Brigitte Scharb
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology