Physikalisch-chemisches Rechnen mit einer Einführung in die höhere Mathematik

  • Walter Wittenberger
  • Werner Fritz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 1-26
  3. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 27-71
  4. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 72-159
  5. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 160-187
  6. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 188-192
  7. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 193-214
  8. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 215-249
  9. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 250-315
  10. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 316-370
  11. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 371-400
  12. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 401-408
  13. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 409-417
  14. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 418-449
  15. Walter Wittenberger, Werner Fritz
    Pages 450-453
  16. Back Matter
    Pages 454-467

About this book

Introduction

Die gesetzliche Einführung der SI-Einheiten bot die will­ kommene Gelegenheit, das Buch "Rechnen in der Chemie, Zweiter Teil" unter Berücksichtigung der modemen Anschauungen völlig neu zu bearbeiten. Diese Bearbeitung erscheint nun unter dem Titel "Physikalisch-chemisches Rechnen mit einer Einführung in die höhere Mathematik". Das Buch richtet sich an Chemiker im Beruf und an Chemie­ studenten. Die Erfahrung lehrt, daß zwischen dem Kennen der verschiedenen Gesetzmäßigkeiten der Physikalischen Chemie und deren Anwendung im praktischen Rechnen für den weniger Geübten ein oft mühsamer Weg zurückzulegen ist. Das Hauptgewicht wurde daher auf Beispiele aus der Praxis gelegt und jedes der 257 Beispiele Schritt für Schritt aufgebaut, um dem Benutzer das Einarbeiten zu erleichtern. Ergänzt wird dieses Bestreben durch 387 Übungsauf­ gaben, deren Lösungen, falls erforderlich mit Hinweisen auf den Rechengang, am Schluß des Buches zusammengestellt sind. Jedem Abschnitt sind theoretische Erläuterungen vorangestellt, wobei betont werden muß, daß das vorliegende Buch nicht ein Lehrbuch der Physikalischen Chemie ersetzen kann und will, viel­ mehr dieses in der rechnerischen Anwendung ergänzen soll. Der mathematischen Auswertung von Meßergebnissen ist stets ein breiter Raum gewidmet. Für die mathematische Behandlung physikalisch-chemischer Probleme ist die Anwendung der höheren Mathematik unerläßlich. An den Anfang des Buches ist daher eine Einführung in die höhere Mathematik gestellt, die es ermöglichen soll, auf die Zuhilfenahme eines Buches der reinen Mathematik zu verzichten.

Keywords

Chemisches Rechnen Chemisches Rechnen /Aufgabensammlung Mathematik Rechnen

Authors and affiliations

  • Walter Wittenberger
    • 1
  • Werner Fritz
    • 2
  1. 1.Institut für Chemische TechnikUniversität KarlsruheOffenbach/MainDeutschland
  2. 2.Institut für Chemische TechnikUniversität KarlsruheEttlingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-3400-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 1980
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7091-3401-6
  • Online ISBN 978-3-7091-3400-9
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Pharma