Advertisement

Histologische Tumorklassifikation

Histopathologische Nomenklatur und Klassifikation der Tumoren und tumorartigen Veränderungen

  • Editors
  • Österreichischen Gesellschaft für Pathologie
  • F. Asboth
  • J. Böck
  • G. Brechelmacher
  • G. Breitenecker
  • H. Budka
  • H. Denk
  • W. Feigl
  • W. Gebhart
  • H. Hackl
  • H. Hanak
  • H. Höfler
  • H. Hönigsmann
  • F. Hofstädter
  • J. H. Holzner
  • K. Jellinger
  • Th. J. Kessler
  • K. Kofler
  • D. Kosak
  • R. Krepler
  • K. Krisch
  • H. Lassmann
  • W. Leibl
  • G. Mikuz
  • I. Obiditsch-Mayer
  • A. Piringer-Kuchinka
  • T. Radaszkiewicz
  • M. Salzer-Kuntschik
  • E. Schmalzer
  • M. Susani
  • G. Syré
  • G. Weiser
  • St. Wuketich
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Glossar

    1. St. Wuketich
      Pages 1-3
  3. Respirationstrakt einschließlich Ohr

    1. St. Wuketich, H. Hackl
      Pages 4-9
    2. St. Wuketich
      Pages 10-13
    3. St. Wuketich
      Pages 18-20
    4. St. Wuketich
      Pages 21-22
    5. St. Wuketich
      Pages 23-24
  4. Verdauungstrakt einschließlich Leber und exokrines Pankreas

    1. W. Feigl, G. Brechelmacher
      Pages 25-29
    2. H. Denk, H. Hanak, D. Kosak, W. Leibl
      Pages 30-31
    3. D. Kosak, H. Denk, H. Hanak, W. Leibl
      Pages 32-34
    4. W. Leibl, H. Denk, H. Hanak, D. Kosak
      Pages 35-36
    5. W. Leibl, H. Hanak, H. Denk, D. Kosak
      Pages 37-39
    6. W. Leibl, H. Hanak, H. Denk, D. Kosak
      Pages 40-41
    7. W. Leibl, H. Hanak, H. Denk, D. Kosak
      Pages 42-42
    8. H. Denk, H. Leibl, H. Hanak, D. Kosak
      Pages 43-45
    9. H. Denk, H. Hanak, W. Leibl, D. Kosak
      Pages 46-47
    10. H. Denk, D. Kosak, H. Hanak, W. Leibl
      Pages 48-49
    11. W. Feigl, M. Susani, I. Obiditsch-Mayer
      Pages 50-52
  5. Niere und ableitende Harnwege

    1. Th. J. Kessler, R. Krepler, G. Syré, M. Susani
      Pages 56-59
    2. M. Susani, F. Asboth
      Pages 60-62
    3. M. Susani
      Pages 63-64
  6. Männlicher Genitaltrakt

    1. G. Mikuz
      Pages 69-71
    2. G. Mikuz
      Pages 72-72
    3. G. Mikuz
      Pages 73-74
  7. Weiblicher Genitaltrakt

    1. G. Breitenecker, J. H. Holzner
      Pages 75-79
    2. G. Breitenecker, J. H. Holzner
      Pages 80-81
    3. G. Breitenecker, J. H. Holzner
      Pages 82-84
    4. G. Breitenecker, J. H. Holzner
      Pages 85-88
    5. G. Breitenecker, J. H. Holzner, G. Syré
      Pages 89-91
    6. G. Breitenecker, J. H. Holzner, G. Syré
      Pages 92-94
  8. Mamma

    1. J. H. Holzner, K. Kofler
      Pages 95-99
  9. Haut

    1. W. Gebhart, H. Hönigsmann, A. Piringer-Kuchinka, H. Hanak, W. Leibl, K. Kofler
      Pages 100-104
  10. Weichgewebe

    1. M. Salzer-Kuntschik
      Pages 105-119
  11. Knochen

    1. M. Salzer-Kuntschik
      Pages 120-129
  12. Blutbildendes und lymphatisches Gewebe einschließlich Milz und Thymus

    1. H. Hanak, T. Radaszkiewicz
      Pages 130-132
    2. H. Hanak, T. Radaszkiewicz
      Pages 133-135
    3. H. Hanak, T. Radaszkiewicz
      Pages 136-137
    4. H. Hanak, T. Radaszkiewicz
      Pages 138-139
  13. Nervensystem

    1. H. Budka
      Pages 140-146
    2. H. Budka, K. Jellinger, H. Lassamann, G. Weiser
      Pages 147-149
  14. Auge und seine Anhangsgebilde

    1. H. Budka, J. Böck
      Pages 150-157
  15. Endokrines System

    1. W. Leibl
      Pages 158-159
    2. K. Krisch, F. Hofstädter, E. Schmalzer
      Pages 160-163
    3. W. Leibl
      Pages 164-165
    4. W. Leibl
      Pages 166-167
    5. H. Höfler
      Pages 170-171

About this book

Introduction

Die Fortentwicklung der Medizin bringt auch in der Diagnostik der Tumoren und tumorartigen Veränderungen die immer raschere Vermehrung neu er­ kannter und zum Teil sehr unterschiedlich bezeichneter Entitäten mit sich. Das vorliegende Buch entstand aus dem vielerorts geäußerten Unbehagen der Kli­ niker und auch der Pathologen über die sogar international unterschiedlichen Nomenklaturen und die damit verbundenen Verständigungs- und Vergleichs­ schwierigkeiten hinsichtlich der Terminologie. Die vorliegende Klassifika­ tion erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, natürlich auch nicht auf langdauernde Gültigkeit, sondern ist als Nachschlagewerk und Entscheidungs­ hilfe für eine einheitliche und überregional verwendbare Kategorisierung und Benennung der häufig und der selten auftretenden Tumoren und tumorartigen Veränderungen gedacht. Bernd Lederer, dem damaligen Vorsitzenden der Österreichischen Gesell­ schaft für Pathologie, gebührt das Verdienst, die Idee zu einem solchen Buch zur Initiative gemacht zu haben und Arbeitsgruppen für die verschiedenen Be­ reiche zu installieren. Er hat den Abschluß der von ihm in Gang gebrachten Arbeit nicht erlebt. Die Arbeitsgruppen versuchten sich an bereits bestehende Klassifikationen (WHO, ICD-O-DA) zu halten und verwendeten auch anerkannte Monogra­ phien über einzelne Spezialkapitel. In manchen Fällen wurden Umstellungen vorgenommen oder eigene Vorschläge verwendet, wenn - meist nach unge­ zählten Sitzungen - Übereinstimmung erzielt werden konnte. In derartigen Fällen wurde die Auflistung der Entitäten durch Erläuterungen ergänzt. Im Glossar wird ein Teil der Kategorisierungsbegriffe definiert.

Keywords

Geschwulst Histologische Tumorklassifikation Klassifikation Tumorklassifikation

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology