Nano Risiko Governance

Der gesellschaftliche Umgang mit Nanotechnologien

  • André Gazsó
  • Julia Haslinger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Grundlagen

  3. Regulierung theoretisch

    1. Front Matter
      Pages 99-99
    2. Monika Kurath, Michael Nentwich, Torsten Fleischer, Iris Eisenberger
      Pages 101-132
    3. Sabine Greßler, André Gazsó, Lisa-Maria Wagner
      Pages 133-149
    4. Iris Eisenberger, Sabine Greßler, Michael Nentwich
      Pages 151-164
  4. Regulierung praktisch

    1. Front Matter
      Pages 183-183
    2. André Gazsó, René Fries, Robert Piringer, Reinhild Pürgy
      Pages 185-202
    3. Aleksander Zilberszac, Lisa-Maria Wagner
      Pages 203-242
  5. Öffentlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 257-257
    2. Mario Kaiser, Christiane Hauser, Julia Haslinger, André Gazsó
      Pages 259-282
    3. Julia Haslinger, Peter Hocke, Christiane Hauser
      Pages 283-310
  6. Back Matter
    Pages 335-346

About this book

Introduction

Nanotechnologie wird oft als die „Schlüsseltechnologie“ des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Die Erwartungshaltung hinsichtlich innovativer Produkte und neuer Marktpotenziale ist nach wie vor hoch. Produkte mit neuen Funktionalitäten oder revolutionäre Entwicklungen im Bereich der Medizin sollen in Zukunft unser Leben verbessern. Neben möglichen Vorteilen bedürfen aber auch allfällige Risiken künstlich hergestellter Nanomaterialien einer eingehenden Betrachtung und stehen daher zunehmend im Fokus der Forschung. Wie bei allen neuen Technologien stellt sich auch bei den Nanotechnologien die Frage, wie die Gesellschaft mit ihnen umgehen und zu welchen Zwecken sie sie einsetzen soll. Dieser gesellschaftliche Umgang mit möglichen Gefahren (Risiko Governance) ist sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene von unterschiedlichen Ansätzen und Regulierungskulturen geprägt.

Die in diesem Buch behandelten Themen reichen von der Analyse der bestehenden gesetzlichen Maßnahmen (Hard Law) bis hin zu Instrumenten mit eher freiwilligem Charakter. Darüber hinaus ist auch der öffentliche Diskurs über Nanotechnologien von Interesse wie er etwa in den Medien geführt wird. Dieses Buch gibt einen Überblick über verschiedene Ansätze der Nano Risiko Governance, wobei sowohl wissenschaftliche als auch behördliche Standpunkte präsentiert werden.

Editors and affiliations

  • André Gazsó
    • 1
  • Julia Haslinger
    • 2
  1. 1.Institut für Technikfolgen-AbschätzungÖsterreichische Akademie der WissenschaftenWienAustria
  2. 2.Institut für Technikfolgen-AbschätzungÖsterreichische Akademie der WissenschaftenWienAustria

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology