Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Jan-Christoph Hauschild
    Pages 11-60
  3. Jan-Christoph Hauschild
    Pages 61-178
  4. Jan-Christoph Hauschild
    Pages 179-319
  5. Jan-Christoph Hauschild
    Pages 321-480
  6. Back Matter
    Pages 481-700

About this book

Introduction

Wer sich hinter dem Pseudonym B. Traven verbarg, konnte erst Jahre nach dem Tod  des Schriftstellers aufgedeckt werden.  Seine näheren Lebensumstände jedoch  blieben bis heute ungeklärt.
»Traven has worked very hard at being mysterious … in a world where too much  is known about too many.« (John Huston)
Jan-Christoph Hauschild kann die Lebensstationen des mystery man bis  zu seiner Flucht nach Mexiko durch umfangreiche Archivrecherchen nahezu lückenlos dokumentieren. Hauschild gelingt auch der Nachweis, dass Travens Wunsch nach Anonymität keineswegs eine Geste der Bescheidenheit war: Die Verdunkelung  seiner proletarisch-künstlerischen Vergangenheit sollte seine Etablierung  als Abenteuerschriftsteller mit  reichem Erfahrungshorizont  begünstigen.

Keywords

B. Traven Biografie Literatur Schriftsteller

Authors and affiliations

  • Jan-Christoph Hauschild
    • 1
  1. 1.BochumGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1155-0
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2012
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-7091-1154-3
  • Online ISBN 978-3-7091-1155-0
  • Buy this book on publisher's site