Advertisement

Homunculus-Pflegetherapie®

Taktil-haptisch und faci-oral

  • René Hojdeger
  • Anna-Margarethe Faust

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Intro

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 2-7
    3. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 8-15
    4. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 16-21
    5. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 22-27
    6. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 28-35
    7. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 36-44
    8. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 45-57
    9. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 58-75
    10. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 76-97
    11. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 98-112
  3. Centro

    1. Front Matter
      Pages 113-113
    2. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 114-163
    3. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 164-197
    4. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 198-214
    5. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 215-225
    6. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 226-280
  4. Conclusio

    1. Front Matter
      Pages 281-281
    2. René Hojdeger, Anna-Margarethe Faust
      Pages 282-327
  5. Back Matter
    Pages 328-335

About this book

Introduction

Der berühmte "Penfield-Homunkulus", die bildhafte Darstellung des motorischen und somatosensorischen Kortex, ist Namensgeber dieser erstmals vorgestellten Pflegetherapie. Es werden die Grundlagen des Therapie-Konzepts, wissenschaftliche Erkenntnisse über Wahrnehmung, Nervenbahnen, cerebrale Struktur und Funktion ebenso ausführlich behandelt wie die Methode der Therapie in Wort und Bild beschrieben wird. Sie wurde in der neurorehabilitativen Pflege entwickelt, und ihr Ziel ist es, durch gezielte Einreibungen der Hände und Füße sowie der taktilen Stimulation des faci-oralen Bereichs – mit festgelegter Technik und bestimmten Rhythmus, zeitlicher Ordnung und vorgegebenem Berührungsschema – die kortikale Potenz wahrnehmungsbeeinträchtigter Patienten aufrechtzuerhalten oder wieder herzustellen. Ein anthropologisch orientierter Teil, ergänzende und verbindende Pflegemaßnahmen zur Therapie sowie eine Analyse der Pflegetherapie im Zusammenhang mit Pflegeprozess, Pflegemodellen und Ethik werden ebenso dargestellt.

Keywords

Ethik Gesichtswäsche Lagerungen Pflegemaßnahmen Schmerz Wahrnehmung somatosensorische Wahrnehmung thermoprovozierende Pflegetherapie

Authors and affiliations

  • René Hojdeger
    • 1
  • Anna-Margarethe Faust
  1. 1.Intensivpfleger Landeskrankenhaus West in GrazDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology