Zeitgestaltung im Alltag älterer Menschen

Eine Untersuchung im Zusammenhang mit Biographie und sozialer Ungleichheit

  • Authors
  • Nicole Burzan

Part of the Forschung Soziologie book series (FS, volume 173)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Nicole Burzan
    Pages 7-10
  3. Nicole Burzan
    Pages 43-69
  4. Nicole Burzan
    Pages 71-104
  5. Nicole Burzan
    Pages 105-114
  6. Nicole Burzan
    Pages 193-201
  7. Back Matter
    Pages 202-220

About this book

Introduction

Die qualitative Untersuchung geht den (manifesten und latenten) Mustern der Zeitgestaltung von älteren Menschen nach und greift damit ein bislang wenig behandeltes Thema auf (in der Zeitbudgetforschung kommt es beispielsweise kaum vor). Die Studie erforscht u.a., wie ältere Menschen ihre Zeit organisieren und ob sie eine Ausnahmegruppe in der Bevölkerung bilden, die noch nicht von Hetze und Stress erfasst ist, oder ob auch Rentner heutzutage unter Zeitnot leiden. Für die empirisch identifizierten Muster von Zeitgestaltung werden theoretische Erklärungsansätze zum einen in der Biographieforschung, zum anderen bei Merkmalen sozialer Ungleichheit gesucht. Insbesondere eine - auch auf andere Fragestellungen als Erklärungsmodell anwendbare - biographische Typologie macht nachvollziehbar, unter welchen Bedingungen Ältere wie ihre Zeit gestalten und in welchem Ausmaß Zeit als Ordnungsfaktor ihren Alltag beeinflusst.

Keywords

Alter Bevölkerung Biographie Biographieforschung Gleichheit Rentner Stress Ungleichheit Zeit qualitative Ungleichheit soziale Ungleichheit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11902-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3684-1
  • Online ISBN 978-3-663-11902-9
  • About this book