Theorien rationalen Handelns in der Politikwissenschaft

Eine kritische Einführung

  • Dietmar Braun

Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL, volume 25)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Dietmar Braun
    Pages 9-16
  3. Dietmar Braun
    Pages 53-184
  4. Dietmar Braun
    Pages 185-272
  5. Back Matter
    Pages 273-284

About this book

Introduction

Das Buch bietet eine systematische und an Originaltexten orientierte, kritische Einführung in die Grundlagen der Modelle rationaler Wahlhandlungen aus der Sicht der Politikwissenschaft. Eine systematische Darstellung, die die Bandbreite der Theorien rationaler Wahl erfaßt und den Erklärungsgehalt für die politikwissenschaftliche Forschung auslotet, fehlt bisher im deutschsprachigen Raum. Es wird nach dem Erklärungsanspruch der Theorie gefragt, ob dieser Erklärungsanspruch eingelöst wird, welche empirische Unterstützung die Argumente erfahren und was schließlich ungeklärt bleibt. Alternative Erklärungsansätze werden fallweise zu Rate gezogen, um die Reichweite rationaler Modelle zu überprüfen. Im Zentrum stehen drei Themenfelder: Am Anfang wird dem Leser ein begriffliches und konzeptionelles Grundgerüst zum Verständnis der unterschiedlichen Modelle zur Verfügung gestellt. Das "ökonomische Paradigma" als der wohl immer noch dominierende Zugang zum Verständnis rationaler Wahl bildet das zweite Themenfeld, bevor anhand einer Diskussion von Kooperationsmöglichkeiten in Situationen "kollektiver Dilemmas" neuere und vom ökonomischen Paradigma abweichende Modelle rationaler Wahl vorgestellt werden. Übergreifend versucht der Autor zwei Fragen zu beantworten: Wann ist es sinnvoll, Theorien rationalen Handelns in der Politikwissenschaft zu verwenden, und wie lassen sich solche Theorien gewinnbringend in die politikwissenschaftlichen Forschung einbringen?

Keywords

Akteure, rationale Entscheidungstheorie Game Theory MPT Politik Politikwissenschaft Rationalität Spieltheorie

Authors and affiliations

  • Dietmar Braun
    • 1
  1. 1.Institut d’Etudes Politiques et InternationalesUniversité de LausanneSchweiz

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11645-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2118-2
  • Online ISBN 978-3-663-11645-5
  • About this book