Länderneugliederung

Ein Modell für Ostdeutschland

  • Authors
  • Benjamin-Immanuel Hoff

Part of the Stadtforschung aktuell book series (STADT, volume 85)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Benjamin-Immanuel Hoff
    Pages 9-11
  3. Benjamin-Immanuel Hoff
    Pages 131-146
  4. Benjamin-Immanuel Hoff
    Pages 147-166
  5. Benjamin-Immanuel Hoff
    Pages 191-193
  6. Back Matter
    Pages 194-205

About this book

Introduction

In diesem Band wird die Neugliederung von Bundesländern historisch und verfassungsrechtlich geprüft sowie ein Modell der Neugliederung Ostdeutschlands vorgestellt. Die Geschichte der Neugliederung deutscher Länder ist eine lange Kette von Misserfolgen, die mit der am 5. Mai 1996 gescheiterten Fusion der beiden Länder Berlin und Brandenburg um ein weiteres Glied verlängert wurde. Da gleichwohl erhebliche politische, finanzielle und ökonomische Gründe für eine Restrukturierung der Länder sprechen, soll ausgehend von Steuerungsproblemen im kooperativen Föderalismus ein Modell für die Neugliederung der ostdeutschen Länder vorgestellt und geprüft werden. Dabei nimmt sowohl die historische Darstellung der Neugliederung wie auch die verfassungsrechtliche Prüfung der Kriterien großen Raum ein.

Keywords

Berlin Bundesrepublik Bundesrepublik Deutschland Deutschland Föderalismus Raum Struktur Verfassung Verfassungsrecht Zukunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10604-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3267-6
  • Online ISBN 978-3-663-10604-3
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma