Advertisement

Die Zukunft des rheinischen Kapitalismus

Unternehmen zwischen Kapitalmarkt und Mitbestimmung

  • Rainer Zugehör

Part of the Forschung Soziologie book series (FS, volume 180)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Rainer Zugehör
    Pages 15-38
  3. Rainer Zugehör
    Pages 146-167
  4. Rainer Zugehör
    Pages 168-188
  5. Back Matter
    Pages 189-229

About this book

Introduction

Im Lauf der neunziger Jahre hat sich die Praxis der Unternehmensführung in deutschen Unternehmen dem angloamerikanischen Modell angenähert. Neue Einflussmöglichkeiten für Investoren wurden geschaffen, feindliche Übernahmen sind prinzipiell möglich geworden, und das für Deutschland charakteristische dichte Netzwerk zwischen den großen Unternehmen und Banken löst sich langsam auf und dort, wo Unternehmen noch Aktien untereinander halten, fordern sie zunehmend Transparenz und ,Shareholder Value'. Deutsche Großunternehmen begegnen dem gewachsenen Druck des Kapitalmarktes dadurch, dass sie ihre Unternehmen in Reaktion auf gestiegene Ansprüche der Kapitalgeber umbauen. Wie geht der Wandel vonstatten? Ist der kapitalmarktorientierte Umbau der Unternehmen kompatibel mit dem deutschen System der Arbeitsbeziehung, das sich durch ein hohes Maß an Regulierung und Mitbestimmung auszeichnet? Was folgt für das deutsche Modell? Diesen Fragen wird im vorliegenden Buch nachgegangen.

Keywords

Banken Führung Kapital Kapitalismus Shareholder Value Unternehmensführung Übernahme

Authors and affiliations

  • Rainer Zugehör
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09791-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3781-7
  • Online ISBN 978-3-663-09791-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking