Lernen durch Leiden?

Biographien zwischen Perspektivlosigkeit, Empörung und Lernen

  • Authors
  • Thomas Brüsemeister

Part of the DUV: Sozialwissenschaft book series (DUVSW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Thomas Brüsemeister
      Pages 9-22
  3. Leiden unter Sozialisationsgesichtspunkten

  4. Leiden im biographischen Handeln und Entscheiden

    1. Thomas Brüsemeister
      Pages 73-97
    2. Thomas Brüsemeister
      Pages 98-123
  5. Leiden und moralische Ökonomie

    1. Thomas Brüsemeister
      Pages 125-138
    2. Thomas Brüsemeister
      Pages 139-162
    3. Thomas Brüsemeister
      Pages 163-168
  6. Kontrastive Fallbeschreibungen und theoretische Zusammenhänge zwischen Leiden und Lernen

    1. Thomas Brüsemeister
      Pages 203-209
  7. Back Matter
    Pages 211-232

About this book

Introduction

Welche Ursachen gibt es für das Leiden in den biographischen Verläufen ostdeutscher Erwachsener, und wie werden diese Erlebnisse verarbeitet? Dies hängt davon ab, ob die Befragten mit fremderscheinenden Handlungsbedingungen oder aber mit ungewollten Konsequenzen eigener Entscheidungen konfrontiert sind. Beide Dimensionen beinhalten unterschiedliche Möglichkeiten, aus Leiden zu lernen. Mit Hilfe biographischer Interviews und soziologischer Theorien erörtert Thomas Brüsemeister Zusammenhänge zwischen Leiden und Lernen. Die Befunde werden mit der Grounded Theory zu einer Theorie mittlerer Reichweite ausgebaut.

Keywords

Arbeit Betroffene Biographie Deutsche Demokratische Republik (DDR) Generation Individualisierung Kultursoziologie Leid Lernen Moral Reaktion Ritual Scheidung Transformation Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08697-0
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4324-6
  • Online ISBN 978-3-663-08697-0
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods