Politische Kommunikationskultur

Politische Sprecher und Journalisten in der Bundesrepublik und den USA im Vergleich

  • Authors
  • Barbara Pfetsch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Einleitung

    1. Barbara Pfetsch
      Pages 15-30
  3. Politische Kommunikationskulturen im Vergleich: Theoretische und methodische Überlegungen

  4. Empirische Befunde zur politischen Kommunikationskultur in der Bundesrepublik und den USA

  5. Back Matter
    Pages 256-273

About this book

Introduction

Wie versuchen politische Sprecher die Medienagenda zu beeinflussen und wie reagieren die Journalisten auf solche Versuche? Was sind die strukturellen Bedingungen und die normativen Voraussetzungen der Interaktion von Medien und Politik in der Bundesrepublik und den USA? Diese Fragen versucht der Band zu beantworten, indem er die Einstellungen, Normen und Wertorientierungen von politischen Sprechern im Umfeld der Regierung und von Journalisten in Washington und Bonn analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die politischen Kommunikationskulturen in beiden Ländern systematisch unterscheiden: Während das Verhältnis von Sprechern und Journalisten in den USA durch das Diktat der Medienregeln geprägt ist, orientieren sich die Kommunikationsbeziehungen in der Bundesrepublik an sozialem Konsens und letztlich an (partei)politischen Kalkülen. Dies liegt nicht zuletzt an den Strukturen des politischen Prozesses und des Mediensystems.

Keywords

Kommunikation Medien Politik Regierung Öffentlichkeit Beobachtung Journalisten Medien und Politik politische Kommunikation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08085-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13708-7
  • Online ISBN 978-3-663-08085-5
  • About this book