Advertisement

„Meine Frau managt das ganze Leben zu Hause ...“

Partnerschaft und Familie aus der Sicht männlicher Führungskräfte

  • Authors
  • Renate Liebold

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Renate Liebold
    Pages 11-13
  3. Renate Liebold
    Pages 15-45
  4. Renate Liebold
    Pages 47-65
  5. Renate Liebold
    Pages 67-159
  6. Renate Liebold
    Pages 161-168
  7. Back Matter
    Pages 169-176

About this book

Introduction

Beruflich erfolgreiche Männer - Führungskräfte in Industriebetrieben - orientieren sich nach wie vor am traditionellen Modell geschlechtsspezifischer Arbeitsteilung und sind gleichzeitig auch notwendigerweise auf ein derartiges Familienarrangement verwiesen. Familie und Partnerschaft bedeuten von Anfang an emotionale Einbettung und soziale Rahmung des eigenen, auf Arbeit fokussierten Lebens. Im Hinblick auf den gesellschaftlichen Demokratisierungsprozess können Männer mit derartigen Berufskarrieren als 'geschlechterpolitische Anachronisten' beschrieben werden, weil sie - wenn auch nicht ungebrochen, so doch mit erheblichem Aufwand - an einer 'alten' Ordnung festhalten, die auf klar verteilten Geschlechtsrollen aufbaut. Dennoch hat der geschlechterpolitische Wandel Spuren hinterlassen: Da die Ehefrauen das Modell der verteilten Zuständigkeiten zunehmend in Frage stellen und von ihren Männern fordern, sich mehr als Väter und Partner zu engagieren, werden von den Führungskräften umsichtige und zum Teil aufwendige Strategien der Verteidigung des Status Quo abverlangt. Insgesamt lassen sich die Familienarrangements als labile Gesamtgefüge charakterisieren, innerhalb dessen die Männer zwischen Beharrlichkeit und einem Gespür für notwendige Interventionen und Zugeständnissen lavieren müssen. Nicht die Integration von Arbeit und (Familien-)Leben, sondern die Verteidigung der Arbeit gegenüber den Ansprüchen aus der familialen Sphäre ist das zentrale Anliegen der Männer in Führungspositionen. Das sogenannte Vereinbarkeitsproblem stellt sich für sie als Verteidigungsproblem dar.

Keywords

Arbeit Arbeitsteilung Biografie Demokratisierung Emotion Familie Führungskräfte Führungspositionen Geschlecht Geschlechterverhältnis Integration Karriere Manager Partnerschaft Struktur

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07774-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13636-3
  • Online ISBN 978-3-663-07774-9
  • Buy this book on publisher's site