Methoden zur Untersuchung des Fließverhaltens von feuerfesten Baustoffen bei hohen Temperaturen

  • Hans-Ernst Schwiete
  • Claus Metzger

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1336)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Hans-Ernst Schwiete, Claus Metzger
    Pages 7-7
  3. Hans-Ernst Schwiete, Claus Metzger
    Pages 8-8
  4. Hans-Ernst Schwiete, Claus Metzger
    Pages 21-25
  5. Hans-Ernst Schwiete, Claus Metzger
    Pages 26-26
  6. Back Matter
    Pages 27-35

About this book

Introduction

Zur Beurteilung von feuerfesten Erzeugnissen ist in der Feuerfest-Industrie noch immer die Druckfeuerbeständigkeit nach DIN 1064 eine der wichtigsten Kenn­ größen, obwohl in den letzten Jahren an der Methode vielfach ernste und be­ rechtigte Kritik geübt wurde. Man bemüht sich deshalb seit längerer Zeit die klassischen Prüfverfahren, die dem gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse nicht mehr entsprechen, zu verbessern oder durch neue Methoden zu ersetzen. Man ist bestrebt, das Wissen auf diesem Gebiet zu vertiefen und Prüfmethoden auszu­ arbeiten, welche der betrieblichen Beanspruchung des zu prüfenden Materials möglichst nahekommen, um das Verhalten feuerfester Baustoffe in der Praxis unter Druck bei hohen Temperaturen erfolgreicher voraussagen zu können. Die vorliegende Arbeit, in der versucht wurde, neue Wege zur exakten Bestimmung des Erweichungs-und Dehnungsverhaltens zu beschreiten, zeigt Möglichkeiten zur absoluten Bestimmung dieser Kenngrößen bis zu hohen Temperaturen. 7 2. Literaturübersicht Zuerst versuchte man allein auf Grund der Bestimmung der Feuerfestigkeit durch Segerkegel Aussagen über die Qualität von feuerfesten Baustoffen zu machen. BERL, LUNGE [1] und HAAGEN [2] waren um die Jahrhundertwende die ersten, die sich mit der Bestimmung der Druckfeuerbeständigkeit von feuerfesten Steinen befaßten. Während BERL und LUNGE die Durchbiegung eines einseitig einge­ spannten Prüfkörpers zur Beurteilung feuerfester Steine heranzogen, maß HAAGEN die Eindringtiefe und Eindringgeschwindigkeit eines belasteten Iridiumstabes.

Keywords

Arbeit Baustoffe DIN Druck Erkenntnis Fehler Feuer Industrie Praxis Prüfen Qualität Segerkegel Stein Temperatur Verfahren

Authors and affiliations

  • Hans-Ernst Schwiete
    • 1
  • Claus Metzger
    • 1
  1. 1.Institut für GesteinshüttenkundeRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07305-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1964
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06392-6
  • Online ISBN 978-3-663-07305-5
  • About this book