Physikochemische Grundlagen der Bildsamkeit von Kalken unter Einbeziehung des Begriffes der aktiven Oberfläche

  • Franz Schwarz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Franz Schwarz
    Pages 5-28
  3. Franz Schwarz
    Pages 29-32
  4. Franz Schwarz
    Pages 32-34
  5. Franz Schwarz
    Pages 34-47
  6. Franz Schwarz
    Pages 47-50
  7. Franz Schwarz
    Pages 50-50
  8. Franz Schwarz
    Pages 51-52
  9. Franz Schwarz
    Pages 55-90
  10. Back Matter
    Pages 91-104

About this book

Introduction

Die Bildsamkeit des mit Wasser angerührten Kalk-Sand-Wassergemisches Mörtel ist eine entscheidende Eigenschaft. Von der Bildsamkeit eines Mör­ tels hängt der Arbeitsaufwand zur Aufbringung des die Mauersteine verbin­ denden und die aufgeführte Mauer als Putz bedeckenden Mörtels ab. Der Sand für sich ist nicht bildsam, das Wasser ist eine ab rinnende und verdampfende Flüssigkeit, der nicht mit Wasser vermengte "Kalk" ist auch nicht bildsam. Es ist also das Zusammenwirken dreier, mindestens aber zweier Stoffe, die die Bildsamkeit hervorbringen. Die Erscheinung der "Bildsamkeit" des Mörtels, des Systems Kalk-Wasser (-Sand) geht über in die Erscheinung "Festigkeit". Derart kann alle Mörtel­ und Verputztechnik aufgefaßt werden, wenn wir erst wissen, welche allge­ meinen und besonderen Eigenschaften der Stoffe Kalk, Wasser (und Sand) im Zusammenwirken Bildsamkeit und danach Festigkeit ergeben. Was ist eigentlich "Bildsamkeit"? Auf welche Grundeigenschaften der Stof­ fe läßt sie sich zurückführen, insbesondere im System Kalk-Wasser? Wir müssen doch vor allem wissen, was "Bildsamkeit" ist, wenn wir sie messen, beeinflussen und technisch anwenden wollen.

Keywords

Gliederung Physik

Authors and affiliations

  • Franz Schwarz
    • 1
  1. 1.Forschungslaboratorium der Deutschen Kalkindustrie e. V.KölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-05542-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1958
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-04096-5
  • Online ISBN 978-3-663-05542-6
  • About this book