Mitarbeiterverhalten im Beratungsprozeß

Eine ökonomische Betrachtung

  • Authors
  • Stephanie Weiershäuser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Stephanie Weiershäuser
    Pages 1-15
  3. Stephanie Weiershäuser
    Pages 16-37
  4. Stephanie Weiershäuser
    Pages 38-64
  5. Stephanie Weiershäuser
    Pages 197-328
  6. Back Matter
    Pages 313-352

About this book

Introduction

Ein wesentlicher Grund für das Scheitern von Beratungsprojekten liegt im Verhalten der Mitarbeiter des beratenen Unternehmens. Um den Widerstand der Mitarbeiter zu überwinden und sie in den Beratungsprozeß zu involvieren, muß die Analyse und Steuerung des Mitarbeiterverhaltens konkreten Anforderungen genügen. Stephanie Weiershäuser analysiert die Delegations- und Kooperationsprobleme, die sich aus dem Mitarbeiterverhalten ergeben, aus rein ökonomischer Perspektive. Dabei bedient sich die Autorin der Agenturtheorie (Agency Theory), die als mikroökonomisches Analyseinstrument eine ergebnisorientierte Betrachtung des Beratungsprozesses ermöglicht. Die Verbindung von Agentur- und Beratungstheorie führt zur Entwicklung eines neuen Bezugsrahmens, dessen empirische Anwendung auf fünf konkrete Beratungsprojekte sowohl die Klient- als auch die Beraterperspektive berücksichtigt. Die Autorin zeigt so ein breites Spektrum an praktikablen Gestaltungsempfehlungen und Lösungsansätzen für die verschiedenen Probleme in allen Phasen des Beratungsprozesses auf.

Keywords

Betriebswirtschaft Unternehmensberater Unternehmensberatung Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01357-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6392-3
  • Online ISBN 978-3-663-01357-0
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods