Praktische Baustatik

Teil 3

  • Walter Wagner
  • Gerhard Erlhof

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 1-40
  3. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 41-54
  4. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 55-57
  5. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 58-61
  6. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 62-75
  7. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 76-129
  8. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 130-220
  9. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 221-292
  10. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 293-369
  11. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 370-391
  12. Back Matter
    Pages 393-400

About this book

Introduction

Ziel dieses 3. Teiles der "Praktischen Baustatik" ist die Vertiefung der Kenntnisse für die Behandlung statisch unbestimmter Systeme. Er wendet sich vornehmlich an die Studenten des Bauingenieurwesens der oberen Semester von Fachhochschulen und Technischen Universitäten sowie an die in der Praxis tätigen Bauingenieure. Für die Berechnung statisch unbestimmter Systeme ist die genaue Kenntnis der Form­ änderungsgesetze von grundlegender Bedeutung; sämtliche Formänderungen lassen sich mit dem Prinzip der virtuellen Arbeit berechnen. Der gründlichen Behandlung dieses wichtigen Hilfsmittels des Kraftgrößenverfahrens wird deshalb ein besonders breiter Raum zuteil. In diesem Abschnitt findet der Leser auch die Ableitung der w-Werte und W-Gewichte sowie die wichtigen Sätze von Betti und Maxwell. Betrachtungen über die kinematische Unverschieblichkeit und über die statische Unbestimmtheit ebener und räum­ licher Tragwerke schließen sich an. Mit Hilfe dieser Grundlagen wird das Kraftgrößenver­ fahren zur Bestimmung der Schnittgrößen und EinflußIinien entwickelt; einfach und mehr­ fach statisch unbestimmte Systeme werden für ruhende und bewegliche Lasten behandelt. Die zweite Methode der Berechnung statisch unbestimmter Systeme ist das Weggrößen­ verfahren. Dieses Verfahren wird oft mit Vorteil bei statischen Untersuchungen vielfach statisch unbestimmter Systeme, besonders auch der Rahmen, benutzt; deshalb wird seine Anwendung an solchen Tragwerken gezeigt. Dabei wird auch dargestellt, wie sich der Einfluß von Wärmewirkungen mit diesem Verfahren erfassen läßt.

Keywords

Arbeit Balken Baustatik Einheit Handel Ingenieur Ingenieurwesen Knoten Kraftgrößenverfahren Praxis Rahmen Stabwerk Systeme Tragwerk Verfahren

Authors and affiliations

  • Walter Wagner
    • 1
  • Gerhard Erlhof
    • 1
  1. 1.Fachhochschule Rheinland-PfalzMainzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01237-5
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1984
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-25203-0
  • Online ISBN 978-3-663-01237-5
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering