Advertisement

© 2020

NonV2-Verben im Deutschen

Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchungen zu einem morphosyntaktischen Problemfall (den es vielleicht gar nicht gibt)

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xi
  2. Christian R. Forche
    Pages 1-8
  3. Christian R. Forche
    Pages 9-63
  4. Christian R. Forche
    Pages 267-311
  5. Christian R. Forche
    Pages 313-329
  6. Christian R. Forche
    Pages 331-333
  7. Back Matter
    Pages 335-352

About this book

Introduction

Die Arbeit eröffnet eine neue Perspektive auf das eigentümliche Phänomen, dass bestimmte komplexe Verben nicht in Verbzweitstellung (V2) auftreten können. Sätze wie „Der Regisseur uraufführt das Stück.“ bzw. „Der Regisseur führt das Stück urauf.“ werden allgemein als ungrammatikalisch abgewiesen. In Verbletztstellung („..., dass der Regisseur das Stück uraufführt.“) können diese Verben allerdings problemlos verwendet werden. Während bisherige Analysen einen monokausalen Erklärungsansatz für die Stellungsrestriktion verfolgten, wird mittels empirischer Verfahren gezeigt, dass das Phänomen durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedenster Faktoren begründet ist. Die Kernthese ist, dass die meisten der sog. NonV2-Verben gar keine Verben sind, sondern Substantive oder Adjektive. Faktoren, die gemeinhin als stellungsrestringierend gelten, hemmen letztlich das Auftreten finiter Verbformen. Dies spricht dafür, dass eine syntaktische Blockierungsregel als unabhängiges Phänomen gar nicht existiert, sondern ein Epiphänomen anderer Faktoren darstellt.

Keywords

Morphosyntax verbale Pseudokomposita Verbzweit Finitheit Korpuslinguistik Partikelverb

Authors and affiliations

  1. 1.LeipzigGermany

About the authors

Christian Forche ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik und am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig. Als empirisch und sprachvergleichend arbeitender Linguist lehrt und forscht er schwerpunktmäßig zu sprachlichen Zweifelsfällen im Bereich der Morphosyntax.

Bibliographic information

  • Book Title NonV2-Verben im Deutschen
  • Book Subtitle Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchungen zu einem morphosyntaktischen Problemfall (den es vielleicht gar nicht gibt)
  • Authors Christian R. Forche
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-61926-1
  • Copyright Information Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name J.B. Metzler, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-662-61925-4
  • eBook ISBN 978-3-662-61926-1
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XI, 352
  • Number of Illustrations 71 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Morphology
    Syntax
    Linguistics, general
  • Buy this book on publisher's site