Advertisement

© 2020

Spiel, Zufall und Kommerz

Theorie und Praxis des Spiels um Geld zwischen Mathematik, Recht und Realität

Book
  • 4.8k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Thomas Bronder
    Pages 9-121
  3. Thomas Bronder
    Pages 123-199
  4. Thomas Bronder
    Pages 201-337
  5. Back Matter
    Pages 339-388

About this book

Introduction

Das Spiel mit dem Glück

Von Brett- und Kartenspielen über Glücksspielautomaten bis hin zu Lotterien und Wettbüros – dieses Buch ist ebenso breit angelegt wie die Welt des Spiels und zeigt, was all diesen Spielen gemeinsam ist und wie sie wirklich funktionieren. Dabei geht es um wertfreie Unterscheidungsmerkmale insbesondere des Glücksspiels. Wo regiert der Zufall und der Kommerz, wo die Geschicklichkeit? Welchen rechtlichen Regelungen unterliegt das kommerzielle Spiel? Was macht den Reiz von Pokerspielen aus? Viele Beispiele zeichnen historische Entwicklungen nach, Zusammenhänge der Wahrscheinlichkeitstheorie werden anschaulich erklärt und Spielergebnisse auch langer Spielfolgen bis zum „Point Of No Return“ bildlich dargestellt. Thomas Bronder räumt außerdem mit vielen Irrtümern und Missverständnissen auf, auch bezgl. Chancengleichheit, Verlusttempo und Auszahlquoten. Vom erfolgreichen Buchmachen über erfolglose Gewinnsysteme bis zu Schneeballsystemen, Falschspiel, Betrug und Manipulation wird kein Thema ausgelassen. So liegt hiermit eine kleine „Bibel“ des Spiels um Geld vor, die nicht nur für Spieler, Journalisten, Aufsichtsbehörden und Juristen interessant ist. 

Die zweite, überarbeitete Auflage wurde erweitert um eine neue spieltheoretisch begründete Einteilung aller Glücks- und Geschicklichkeitsspiele in fünf Klassen, um Besonderheiten des Pokerspiels sowie Probleme bei Online-Spielen. Mit dem umfangreichen Stichwortverzeichnis wird es zum geeigneten Nachschlagewerk. 

Der Autor

Thomas Bronder leitete mehr als fünfzehn Jahre das „Spielgerätelabor“ der PTB und beriet den Spieleausschuss beim Bundeskriminalamt.

  


Keywords

Auszahlquote Glücksspiel Kommerz Mathematik Nullsummenspiel Random Walk Spiel Spielerschutz Spielgeräte Spielsystem Spieltheorie Statistik Wahrscheinlichkeit Zufall

Authors and affiliations

  1. 1.BerlinGermany

About the authors

Thomas Bronder, Regierungsdirektor a. D. war über 15 Jahre lang Leiter der Gruppe „Spielgeräte“ an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Der promovierte Physiker und Mathematiker hat sich dort unter anderem mit der Zulassung von gewerblichen Glücksspielautomaten befasst, war Berater im Spieleausschuss des Bundeskriminalamtes und hat Polizei und Ordnungsbehörden, Staatsanwaltschaften und Rechtsanwälte, Psychologen und Journalisten bei Fragen zu kommerziell betriebenen Spielen beraten. Aus seinen jahrzehntelangen praktischen Erfahrungen und intensiven Recherchen zum Thema ist das vorliegende Buch erwachsen, nun in überarbeiteter, erweiterter 2. Auflage.

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking