Advertisement

© 2020

Ich will, also bin ich

Wie der freie Wille uns zu dem macht, was wir sind

Book
  • 6.5k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Ruth Metten
    Pages 1-19
  3. Ruth Metten
    Pages 21-40
  4. Ruth Metten
    Pages 41-49
  5. Ruth Metten
    Pages 51-66
  6. Ruth Metten
    Pages 67-82
  7. Ruth Metten
    Pages 83-86
  8. Ruth Metten
    Pages 87-105
  9. Ruth Metten
    Pages 107-169
  10. Ruth Metten
    Pages 171-172

About this book

Introduction

Dieses Buch appelliert an Sie, Ihren freien Willen zu gebrauchen. Denn allen wissenschaftlichen Unkenrufen zum Trotz: wir haben – wie gezeigt wird – tatsächlich einen freien Willen; wir haben einen Zugriff auf unsere Freiheit. Das ist sogar von allerhöchster Bedeutung: denn unser Selbst scheint erst durch Willensakte zustande zu kommen. Verhält es sich aber so, dann täten wir gut daran, unseren Willen zu bilden, wie es die alten Meditationsschulen empfehlen. Und wodurch gelingt das? Indem wir uns in Achtsamkeit und Selbsthypnose üben, wozu der letzte Teil des Buches anleiten will. 

Mit einem Geleitwort von Dr. Burkhard Peter.  

Aus dem Inhalt 

Der freie Wille – eine Illusion? – Leben gedeiht in Freiheit – Rückschläge – Mit vielen Beispielen, Übungen und Aha-Momenten. Mit Hörübungen zum Download. 

Über die Autorin 

Dr. med. Ruth Metten ist als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in Kempen niedergelassen, beschäftigt sich mit Sterbebegleitung, Achtsamkeit und Selbsthypnose und hält zum Thema dieses Buches Vorträge und Seminare.​

Keywords

Willensfreiheit Achtsamkeit Selbsthypnose Neurobiologie Gedächtnis Lernen Gewohnheiten Psychoedukation Hypnotherapie Selbstbestimmung Selbstbewusstsein Selbstfürsorge Ich Ressourcenorientierung Quantenphysik Ich will, also bin ich Selbsthypnose

Authors and affiliations

  1. 1.GemeinschaftspraxisKempenGermany

About the authors

Dr. med. Ruth Metten ist als niedergelassene Ärztin für Psychiatrie, Psychotherapeutin und Palliativärztin in eigener Praxis in Kempen tätig. Als klinische Hypnotherapeutin (M.E.G.) und Mind/Body Medicine-Therapeutin bilden Achtsamkeitstraining und Selbsthypnose seit Jahren einen Schwerpunkt ihrer therapeutischen Arbeit. Diese wird zudem bereichert durch ihre Tätigkeit als tiefenpsychologisch fundierte Psychodramatherapeutin und Mitglied des Deutschen Fachverbands für Psychodrama (DFP e.V.). Darüber hinaus sind Psychoonkologie und Sterbebegleitung weitere zentrale Anliegen ihrer therapeutischen Arbeit. Neben ihrer Praxistätigkeit hält sie Vorträge, leitet Seminare und führt Supervisionen durch.

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology