Advertisement

© 2019

Chancen und Herausforderungen des digitalen Lernens

Methoden und Werkzeuge für innovative Lehr-Lern-Konzepte

  • Jan Marco Leimeister
  • Klaus David

Benefits

  • Bietet Beispiele aus der Praxis: Einsatz von digitalen Lernmedien und Instrumenten zur Orientierung für Praktiker und Forscher

  • Zeigt Möglichkeiten zum Aufbau, Erhalt und Austausch von Kompetenzen: durch die Unterstützung von digitalen Medien

  • Gibt Einblicke in neuartige Konzepte, Methoden und Werkzeuge: zum effektiven Kompetenzmanagement der Zukunft

Book

Part of the Kompetenzmanagement in Organisationen book series (KOOR)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Motivation und Zielsetzung des Bandes

    1. Front Matter
      Pages 1-1
  3. Entwicklung von Berufsbildern im Lernkontext

  4. Werkzeuge zur didaktischen Aufbereitung von Lernmaterialien und Kompetenzmessung

  5. Ansätze zur Verbesserung des Lernverhaltens

  6. Technische Lösungen für das Lernen im digitalen Zeitalter

    1. Front Matter
      Pages 165-165
    2. Constantin Imas, Ute Urbon, Jürgen Kraft, Ingo Herbst, Sofia Schöbel, Marija Glavas et al.
      Pages 199-220
  7. Trends und Entwicklungen des Lernens

    1. Front Matter
      Pages 221-221
    2. Jan Marco Leimeister, Klaus David
      Pages 223-230

About this book

Introduction

Dieses Werk bietet einen Überblick über die Entwicklung und Zukunft des digitalen Lehrens und Lernens. Die Digitalisierung verändert die Art und Weise des Lehrens und Lernens und bietet Unternehmen die Chance, Lerndienstleistungen kontextorientierter zu gestalten. Gleichzeitig resultieren Herausforderungen für die digitale Lehre, die eine Entwicklung von innovativen Lehr-Lern-Konzepten erfordert. Anhand von unterschiedlichen Studien und Fallbeispielen demonstriert dieser Band, wie Kompetenzen von Mitarbeitern, Studierenden oder Lernenden mit Hilfe der Digitalisierung entwickelt, aufgebaut und erweitert werden können, um ein nachhaltiges Wissensmanagement in Unternehmen bieten zu können oder um innovative Konzepte für die Lehre zu entwickeln. Durch die Einbindung von konkreten Praxisbeispielen und die Nutzung von innovativen Forschungsmethoden bietet dieses Buch sowohl für Führungskräfte als auch für Lehrkräfte einen Leitfaden, um digitale und innovative Lehr-Lern-Konzepte zu gestalten.

Der Inhalt

  • Beurteilung von Lernmaterialien und Entwicklung von Inhalten für Lernsysteme
  • Spielerische Gestaltung von digitalen Lernsystemen
  • Einsatz und Notwendigkeit des sogenannten Peer Assessments
  • Nutzung von Workshops zur Erstellung von Lernmodulen
  • Entwicklung und Gestaltung von mobilen Lernanwendungen und von Lernmanagementsystemen

Die Zielgruppen

  • Dozenten/Dozentinnen sowie Lehrkräfte & Studierende
  • Führungskräfte
  • Personalmanager/-innen

Die Herausgeber

Prof. Dr. Jan Marco Leimeister leitet das Fachgebiet für Wirtschaftsinformatik an der Universität Kassel und ist Direktor am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Digital Business, Digital Transformation, Dienstleistungsforschung, Crowdsourcing, Digitale Arbeit, Collaboration Engineering und IT Innovationsmanagement.

Prof. Dr. Klaus David leitet den Lehrstuhl für Kommunikationstechnik an der Universität Kassel. Die Schwerpunkte seiner Forschung sind: mobile Anwendungen und Netze, Kontextsensitivität und Software (Architekturen). Die Anwendungsgebiete sind: Automotive, Future Internet, E-Learning und Energieeffizienz (Hausvernetzung, Smart Grid).

Keywords

Digitales Lernen Digitale Lehr-Lern-Konzepte Kompetenzmanagement Lernmotivation Lernmanagementsysteme Berufliche Weiterentwicklung Digitale Lernangebote Innovative Lehre Workshops Innovative Lehr-Lern-Konzepte

Editors and affiliations

  • Jan Marco Leimeister
    • 1
  • Klaus David
    • 2
  1. 1.Fachgebiet WirtschaftsinformatikUniversität KasselKasselGermany
  2. 2.Fachgebiet KommunikationstechnikUniversität KasselKasselGermany

About the editors

Prof. Dr. Jan Marco Leimeister leitet das Fachgebiet für Wirtschaftsinformatik an der Universität Kassel und ist Direktor am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Digital Business, Digital Transformation, Dienstleistungsforschung, Crowdsourcing, Digitale Arbeit, Collaboration Engineering und IT Innovationsmanagement.

Prof. Dr. Klaus David leitet den Lehrstuhl für Kommunikationstechnik an der Universität Kassel. Die Schwerpunkte seiner Forschung sind: mobile Anwendungen und Netze, Kontextsensitivität und Software (Architekturen). Die Anwendungsgebiete sind: Automotive, Future Internet, E-Learning und Energieeffizienz (Hausvernetzung, Smart Grid).


Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods