Advertisement

© 2019

Investitionsrechnung und Investitionscontrolling

Benefits

  • Neu in der 2. Auflage: Stark ausgebautes Kapitel zur kooperativen Spieltheorie und Gemeinschaftsinvestitionen

  • Dieses Buch berücksichtigt die verschiedenen Verfahren zur Entscheidungsfindung bei Investitionen

  • Erfasst die Entscheidungen im gesamten Lebenszyklus von Investitionen

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. David Müller
    Pages 71-151
  3. David Müller
    Pages 261-320
  4. David Müller
    Pages 321-462
  5. Back Matter
    Pages 685-695

About this book

Introduction

Investitionen als eine wesentliche Grundlage unternehmerischer Tätigkeit sind durch komplexe Entscheidungsprozesse gekennzeichnet. Zentrale Aufgabe des Investitionscontrollings ist deshalb die Unterstützung der Planung, Realisierung und Umsetzung dieser Entscheidungen.

Damit diese Aufgabe bestmöglich erfüllt werden kann, wurde die vorliegende Auflage neu strukturiert. Die Eigenschaften des Investitionsprozesses und des Investitionscontrollings werden in den ersten beiden Kapiteln vorgestellt. Im Anschluss daran werden die Grundlagen der Entscheidungstheorie dargelegt. Diese werden üblicherweise als Einzelentscheidungen betrachtet, jedoch sind Investitionsentscheidungen in den seltensten Fällen Individualentscheidungen. In der Regel sind mehrere Mitarbeiter und Abteilungen in die Entscheidungsprozesse eingebunden. Es liegt nahe, neben den Individualentscheidungen auch kollektive Entscheidungen zu berücksichtigen. Aus diesem Grund werden Theorie und Praxis kollektiver Entscheidungen in einem eigenständigen Kapitel beleuchtet.

Neben der Entscheidungstheorie bildet die Investitionstheorie das klassische Fundament zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen. Die grundlegenden Verfahren für Situationen unter Sicherheit werden ebenso vorgestellt wie die Verfahren für Entscheidungen unter Unsicherheit.

Eine ganze Reihe von Investitionen wird nicht durch einen einzelnen Akteur (z.B. Unternehmen, Kostenstelle, Gemeinde) sondern als Gemeinschaftsinvestitionen durch mehrere Akteure realisiert. Die kooperative Spieltheorie ist in der Lage, für eine gerechte Nutzenaufteilung zu sorgen. Deshalb ist diesem Bereich ein umfangreiches Kapitel mit vielen Anwendungsbeispielen gewidmet. 

Der Inhalt

  • Führungsprozess als Betrachtungsrahmen
  • Grundlagen des Investitionscontrollings
  • Theorie und Praxis individueller Entscheidungen
  • Theorie und Praxis kollektiver Entscheidungen
  • Investitionsrechenverfahren unter Sicherheit
  • Kooperative Spieltheorie und Gemeinschaftsinvestitionen
  • Investitionsrechenverfahren unter Unsicherheit

Der Autor

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. habil. David Müller ist seit 2015 Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Fragen der Planung und Steuerung von Investitionen, das Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen, Kostenmodellierung in der Produktentwicklung sowie die kooperative Spieltheorie.


Keywords

Controlling Entscheidungs- und Spieltheorie Gemeinschaftsinvestitionen Investitionscontrolling Investitionsrechnung Wertorientierte Unternehmensführung Individuelle Entscheidungen Kollektive Entscheidungen Kooperative Spieltheorie Investitionsrechenverfahren Investitionsrechenverfahren unter Sicherheit Investitionsrechenverfahren unter Unsicherheit

Authors and affiliations

  1. 1.Cottbus SenftenbergBrandenburgische Technische UniversitätCottbusGermany

About the authors

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. habil. David Müller ist seit 2015 Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Zuvor war er Juniorprofessor an der Technischen Universität Ilmenau, wo er 2011 habilitiert wurde. Anschließend vertrat er den Lehrstuhl für Rechnungswesen und Controlling an der TU Ilmenau sowie an der BTU Cottbus-Senftenberg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Fragen der Planung und Steuerung von Investitionen, das Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen, Kostenmodellierung in der Produktentwicklung sowie die kooperative Spieltheorie.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Biotechnology
Consumer Packaged Goods
Engineering
Finance, Business & Banking
Electronics
Energy, Utilities & Environment
Aerospace

Reviews

“... Eine Vielzahl von Tabellen und Abbildungen verdeutlich und veranschaulicht den Lehrstoff. Eine vorteilhafte Text gestaltung fördert die Lesbarkeit. Zahlreiche Infokästen enthalten Hinweise und Merksätze. Das Buch ist tief gegliedert. Ein differenziertes Inhaltsverzeichnis, ein umfangreiches Stichwortverzeichnis und eine übersichtliche Aufbereitung erleichtern den Zugriff. Nach Breite und Tiefe ein vertiefendes Lehrbuch für das Hochschulstudium und die gehobene betriebswirtschaftliche Weiterbildung.” (Controlling Online-Literaturforum, haufe.de, 14. März 2019)


“... Das Buch ermöglicht eine fundierte Auseinandersetzung mit dem entscheidungsorientierten Ansatz des Investitionscontrollings. Das Werk ist klar strukturiert und zeichnet sich durch ein anspruchsvolles, jedoch klares und gut verständliches Argumentationsniveau aus. Zahlreiche Abbildungen unterstützen das Verständnis für die oftmals komplexen Zusammenhänge. ... Damit eignet sich das Lehrbuch sowohl zur vorlesungsbegleitenden Lektüre als auch zur Klausur- und Seminarvorbereitung für Studierende in betriebswirtschaftlich orientierten Bachelor- und Masterstudiengängen.” (Bernd W. Müller-Hedrich, in: rezensionen.ch, 9. Dezember 2018)