Advertisement

© 2018

Elektromobilität und Sektorenkopplung

Infrastruktur- und Systemkomponenten

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Przemyslaw Komarnicki, Jens Haubrock, Zbigniew A. Styczynski
    Pages 1-37
  3. Przemyslaw Komarnicki, Jens Haubrock, Zbigniew A. Styczynski
    Pages 39-60
  4. Przemyslaw Komarnicki, Jens Haubrock, Zbigniew A. Styczynski
    Pages 61-109
  5. Przemyslaw Komarnicki, Jens Haubrock, Zbigniew A. Styczynski
    Pages 111-136
  6. Przemyslaw Komarnicki, Jens Haubrock, Zbigniew A. Styczynski
    Pages 137-211
  7. Back Matter
    Pages 213-214

About this book

Introduction

Den Kern des Buches bildet die systematische Darstellung von Elektromobilität besonders in Verbindung mit der Nutzung der elektrischen Energie aus regenerativen Energiequellen. Durch die Anwendung von E-Fahrzeugen entsteht aber eine unmittelbare Kopplung mehrerer Infrastrukturen (Transport, Logistik, Energie, Informations- und Telekommunikation (IKT)), wodurch die Flexibilität dieser Systeme vergrößert wird. 
Im Buch werden wissenschaftlich fundierte Antworten u.a. auf folgende Fragen gegeben: Wie ist die Wechselwirkung zwischen kritischen Infrastrukturen wie Transport, Energie und IKT? Welche Vorteile ergeben sich aus der Kopplung der genannten Systeme?
Besonderes Augenmerk legen die Autoren auf die didaktische Darlegung des Stoffes, um diese komplexe Problematik „so einfach wie möglich, aber nicht einfacher“ vorzustellen.
Der Inhalt
Einführung in die Elektromobilität - Kritische Infrastrukturen und Sektorenkopplung.- Physikalisch-technische Beschreibung des E-Kraftfahrzeugs.- Elektrische Komponenten des E-Kfz.- Standards und Rahmenbedingungen.- Elektromobilität als technisches System.
Die Zielgruppen
Das Buch wendet sich an kommunale, städtische Entscheidungsträger, aber auch an Energieversorgungsunternehmen. Es ist außerdem für Studierende und Ingenieure der technischen Fächer, insbesondere der Elektrotechnik, der Logisitk und des Verkehrswesens gedacht. 
Die Autoren
Prof. Dr.-Ing. Przemyslaw Komarnicki ist Sprecher des Forschungsfeldes Konvergente Versorgungsinfrastrukturen am Fraunhofer Institut IFF in Magdeburg und Professor für Elektrische Energieanlagentechnik an der Hochschule Magdeburg-Stendal. 
Prof.  Dr.-Ing. Jens Haubrock ist Professor für Regenerative Energiesysteme und Elektrotechnik an der Fachhochschule Bielefeld. 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Zbigniew Styczynski leitete bis April 2015 den Lehrstuhl für Elektrische Netze und Alternative Elektroenergiequellen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. 

Keywords

Elektromobilität E-Kfz Antriebskonzepte moderne und nachhaltige Transportsysteme Smart Grid Elektromobilitätssystem mobile Speicheranwendungen

Authors and affiliations

  1. 1.Hochschule Magdeburg-Stendal und Fraunhofer IFFMagdeburgGermany
  2. 2.FH BielefeldBielefeldGermany
  3. 3.Otto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburgGermany

About the authors

Univ.-Prof. Dr. Zbigniew Styczynski arbeitete an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und leitete bis April 2015 den Lehrstuhl für Elektrische Netze und Alternative Elektroenergiequellen. Er war weiterhin Dozent an der Universität Stuttgart und der TU Wrocław. Bis 2017 bekleidete er das Amt des Vorstandvorsitzenden des Zentrums für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. Er war Mitgründer der Initiative Große Batterien im Netz IBN und von 2001 bis 2003 als Vorstand tätig. Er ist Mitglied im IEEE, ETG und CIGRE. Zwischen 2007 und 2011 leitete er bei CIGRE/Paris  die weltweit tätige Arbeitsgruppe C6.15 Electric Energy Storage System und ist Mitglied in einer aktuellen Arbeitsgruppe zum Thema Speicher, C6.30. Er leitete und bearbeitete mehrere Verbundprojekte. Unter anderem leitete er in den Jahren 2010–2012 eines der sechs Leuchtturmprojekte zum Thema Elektromobilität in Deutschland, das Harz.EE-Mobility-Projekt.  Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und mehreren Büchern.

Professor Dr.-Ing. Jens Haubrock ist Professor für Regenerative Energiesysteme  und Elektrotechnik an der Fachhochschule Bielefeld und stellvertretender Leiter des Forschungs- und Entwicklungsschwerpunktes intelligente technische Energiesysteme (ites). Er promovierte auf dem Gebiet der Brennstoffzellen in 2007. Er ist Mitglied im VDE ETG und dem IEEE, wo er in der Wahlperiode 2015/2016 Chairman der Deutschen Sektion war. Er leitete mehrere Forschungsprojekte, u.a. das Projekt Pfleg!E-mobil in Zusammenarbeit mit dem DRK Bielefeld zur Substitution von Fahrzeugflotten durch Elektrofahrzeuge. Aktuell beschäftigt er sich in dem Forschungsprojekt Fitt2Load mit dem netzfreundlichen Laden von Elektrotransportfahrzeugen im industriellen Kontext. Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 35 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Gutachter der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Professor Dr.-Ing. Przemyslaw Komarnicki ist Professor für Elektrische Energieanlagen an der Hochschule Magdeburg-Stendal und gleichzeitig Sprecher des Forschungsfeldes Konvergente Versorgungsinfrastrukturen am Fraunhofer IFF. Er  ist in FNN-, DKE-, IEEE- und IEC-Gremien tätig. In den Bereichen Netzbetrieb und Steuerung sowie Integration neuer Anlagen wie Elektromobilität und stationäre Energiespeicher leitete er mehrere Forschungs- und Industrieprojekte. Er ist Lehrbeauftragter der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zum Thema Elektromobilität und Smart Grid sowie der FH Bielefeld zum Thema Dezentrale Energiesysteme.  Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 85 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und diversen Büchern.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Pharma
Materials & Steel
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering